Weihnachtsgirlande Test - Die schönsten Tannengirlanden im Vergleich

Weihnachtsgirlande von Humbert & Brandt Gmbh, Insatech und Mailord

Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen

1. Weihnachtsgirlande Test - das Wichtigste in Kürze

  • Eine Weihnachtsgirlande ist eine dekorative Kette in Tannenoptik, die als weihnachtliches Dekoelement immer beliebter wird.
  • Die Tannengirlande stammt aus dem englischsprachigen Raum, wo sie auch heute noch den Kamin verschönert.
  • Der wohl wichtigste Vorteil beim Kauf einer künstlichen Tannengirlande ist, dass sie nicht nadelt. Im Vergleich zu ihrem echtem Pendant übersteht sie die Advents- und Weihnachtszeit ohne Probleme.

2. Hingucker Weihnachtsgirlande

Wenn der Adventskranz steht, das Haus im Lichterketten-Glanz erstrahlt, Kerzen und Deko-Sterne für weihnachtliche Stimmung sorgen und der Adventskalender seinen Platz gefunden hat, dann darf sie in diesem weihnachtlichen Gesamtbild auf keinen Fall fehlen: die Weihnachtsgirlande. Als Tannenschmuck für Innen und Außen ist sie der Hingucker in der Vorweihnachtszeit. Aber soll es eine beleuchtete Tannengirlande mit Schleifen und Kugeln sein oder die unbeleuchtete Variante mit Tannenzapfen und Beeren? Die Auswahl ist groß - in unserem Weihnachtsgirlande Test werden Sie sicher fündig.

Eine dekorierte Weihnachtsgirlande

3. Was ist eigentlich eine Weihnachtsgirlande…

Eine Weihnachtsgirlande ist eine dekorative Kette in Tannenoptik, die als weihnachtliches Dekoelement immer beliebter wird. Künstliche Tannengirlanden werden derzeit aus zwei unterschiedlichen Materialien hergestellt. Zum einen ist das die Variante aus Spritzguss, zum anderen die Variante aus PVC, sogenanntes Luvi-Material. Weihnachtsgirlanden aus Spritzguss sind detailgetreuer und besitzen runde, spitze Plastiknadeln, die, wie echte Tannennadeln, sogar ein wenig picken. Luvi-Material ist zugeschnittene Folie, die je nach Hersteller große qualitative Unterschiede aufweisen kann. Minderwertige Folie erkennt man daran, dass sie zu dünn ist und die Zweige zu flach und nicht rund ausfallen. Sind die Nadeln zu kurz und zu wenig Äste vorhanden sieht die Weihnachtsgirlande unnatürlich aus. Ein zu dünner Draht kann das Gewicht der Dekoration nicht halten und die Zweige sinken nach unten.
Weihnachtsgirlanden bestehen in der Regel aus einem satten Tannengrün und sehen heutzutage täuschend echt aus. So wird die Färbung der Zweige von den Herstellern ständig neu angepasst, was zur Folge hat, dass die Tannenzweige und der Ast immer natürlicher wirken.
Tannengirlanden sind je nach Bedarf zwischen 1,80 m und 10 m lang. Da sie Wärme, Kälte und Nässe vertragen, können sie sowohl Innen als auch Außen zum Einsatz kommen.

4. ...und woher kommt sie?

Der Siegeszug der Tannengirlande

Eine Weihnachtsgirlande schmückt den KaminDer Hauseingang, das Treppengeländer und vor allem der Kamin - kaum ein US-amerikanischer Weihnachtsfilm kommt ohne Weihnachtsgirlande aus. Wie sie festlich geschmückt den Kamin umrahmt, in dem ein wärmendes Feuer prasselt - so kennen wir sie. Im englischsprachigen Raum ist die Weihnachtsgirlande seit jeher das weihnachtliche Deko-Element schlechthin. Dort war es immer schon gang und gäbe, den Kamin mit einer festlich dekorierten Weihnachtsgirlande zu schmücken. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Sowohl in den USA als auch in Großbritannien gehörte ein Kamin zur Grundausstattung eines jeden Hauses und war für die kalten Wintermonate schlicht notwendig. Da „Santa Claus“ seine Geschenke durch den Kamin wirft, gehört es eben auch dazu, den Kaminsims festlich zu dekorieren.
Mittlerweile hat die Weihnachtsgirlande auch in Deutschland ihren Siegeszug gestartet - An immer mehr Wohnungstüren, Hausfassaden und Dachrinnen lässt sich der dekorative Schmuck in der Weihnachtszeit erspähen. Bummelt man in der Vorweihnachtszeit durch die Einkaufsstraßen, dann findet man sie auch hier überall.

5. Mit Kugeln, Sternen oder in sattem Tannengrün   

Die Auswahl an Weihnachtsgirlanden ist riesig

Haben Sie schon Lust bekommen Ihr Haus mit einer Weihnachtsgirlande zu verschönern? Dann können sie entscheiden: Soll es die geschmückte Tannengirlande sein, die “normale” grüne Weihnachtsgirlande ohne Dekoration, vielleicht auch eine weiße oder bunte Tannengirlande, und soll sie beleuchtet oder unbeleuchtet sein - Sie haben die Wahl! Eine grüne Tannengirlande lässt sich auch schnell und einfach pimpen. Mit bunten Christbaumkugeln, Tannenzapfen, Blüten, Sternen und allem, was die Dekokiste für Weihnachten noch so hergibt. Gestalten Sie doch einfach Ihre Tannengirlande selber - ganz nach Ihrem Geschmack.

6. Wie Sie Ihre Tannengirlande stilvoll dekorieren

Tannengirlande am BalkongeländerSo groß wie die Vielfalt an Weihnachtsgirlanden ist, so groß sind auch die Möglichkeiten sie zu dekorieren. Jedes Wohnzimmer und Schlafzimmer, ja selbst die Küche und der Flur lassen sich damit herrlich verschönern. Wenn Sie einen Kamin besitzen, ist die Dekoration mit einer Weihnachtsgirlande schon fast verpflichtend. Aber auch über dem Türrahmen oder am Fenster ist sie ein richtiger Hingucker. Toll sieht die Weihnachtsgirlande auch aus, wenn Sie sie um das Treppengeländer wickeln. Doch nicht nur Innen lässt sich mit der Tannengirlande weihnachtliche Atmosphäre schaffen, auch Außen kommt sie immer öfter zum dekorativen Einsatz. Ob an der Außenwand eines Haus, über Fenster- und Türrahmen, am Gartenpavillon, der Dachrinne oder der Balkonbrüstung - auch dort sorgt sie für die passende weihnachtliche Stimmung. Wenn Sie die Weihnachtsgirlande über der Tür anbringen, dann schafft ein Türkranz ein weihnachtliches Gesamtbild. 
Wichtig: Haben Sie sich für eine Weihnachtsgirlande mit Beleuchtung für den Außenbereich entschieden, dann sollte diese auch als solche gekennzeichnet sein. In unserem Lichterketten Test können Sie nachlesen, was bei Lichterketten für Außen noch zu beachten ist.

7. Künstliche Weihnachtsgirlande oder echter Tannenzweig?

Welche Vorteile die unechte Variante bietet

  • Der wohl wichtigste Vorteil beim Kauf einer künstlichen Tannengirlande ist, dass sie nicht nadelt. Im Vergleich zu ihrem echtem Pendant übersteht sie die komplette Vorweihnachtszeit ohne Probleme.
  • Sie ist langlebig: Da sie nach Weihnachten wieder einfach und platzsparend verpackt werden kann, lässt sie sich jedes Jahr aufs Neue dekorieren.
  • Die künstlichen Tannen sehen täuschend echt aus und lassen sich oft nur schwer von einer echten Tanne unterscheiden.
  • Da die Zweige biegsam sind, können sie ganz einfach in die gewünschten Form gebracht werden.
  • Bei einer künstlichen Weihnachtsgirlande bleibt das Ungeziefer draußen, das mit einer echten Tannengirlande schon mal mit in die Wohnung gebracht werden kann.
  • Künstliche Girlanden sind aus schwer entflammbarem Material, wodurch keine Brandgefahr besteht.

Haben Sie sich für eine Weihnachtsgirlanden-Variante entscheiden? Wenn ja, wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Kaufen und Dekorieren! 

8. Weitere Ressourcen im Web

PreisVergleich.org PreisVergleich.org