Trinkspiele Test - Die besten Partyspiele für Erwachsene

Modell
Preis
1.
klattschen - Trinkspiel - Das wahrscheinlich beste Trinkspiel aller Zeiten
HEIDELBERGER SPIELEVERLAG - klattschen - Trinkspiel - Das wahrscheinlich beste Trinkspiel aller Zeiten
8,79 €
kostenloser Versand
Amazon.de
2.
Looping Louie
HASBRO - Looping Louie
16,48 €
3,95 € Versand
windeln.de
3.
42001 - Ich Habe Noch Nie
KYLSKAPSPOESI - 42001 - Ich Habe Noch Nie
16,42 €
kostenloser Versand
Amazon.de
4.
TRINKSPIEL "Drinking Ludo" incl. 16 Gläser
OUT OF THE BLUE - TRINKSPIEL "Drinking Ludo" incl. 16 Gläser
10,37 €
kostenloser Versand
Amazon.de
5.
Drinkopoly - Das verrückteste Spiel aller Zeiten!
DRINKOPOLY - Drinkopoly - Das verrückteste Spiel aller Zeiten!
28,99 €
kostenloser Versand
Amazon.de
Testergebnis
Kunden­bewertung
Testergebnis
Bewertung
94/100
sehr gut
Kunden­bewertung
177 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
94/100
sehr gut
Kunden­bewertung
217 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
89/100
gut
Kunden­bewertung
85 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
85/100
gut
Kunden­bewertung
87 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
85/100
gut
Kunden­bewertung
21 Bewertungen
Anzahl der Spieler
Anzahl der Spieler: 2-10 Spieler
Anzahl der Spieler: 2-4 Spieler
Anzahl der Spieler: ab 2 Spieler
Anzahl der Spieler: 2-4 Spieler
Anzahl der Spieler: 2-6 Spieler
empfohlenes Alter
empfohlenes Alter : 16 Jahre
empfohlenes Alter : 18 Jahre
empfohlenes Alter : 16 Jahre
empfohlenes Alter : 18 Jahre
empfohlenes Alter : 16 Jahre
Spielart
Spielart: Kartenspiel mit Aktionskarten
Spielart: Geschicklichkeitsspiel
Spielart: Kartenspiel mit Aktionskarten
Spielart: Brettspiel mit Shotgläsern als Figuren
Spielart: Brettspiel mit Aktionskarten
Daten werden geladen

Trinkspiele von Heidelberger Spieleverlag, Krüger & Gregoriades und N/a

Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen

1. Trinkspiele Test - das Wichtigste in Kürze

  • Trinkspiele lockern Ihre Party auf oder können zum Vorglühen gespielt werden. In der Regel spielt man sie in einer Gruppe, sie können aber auch die Zweisamkeit bereichern.
  • Es gibt vier Kategorien von Saufspielen: Kartenspiele, Brettspiele, Würfel- und Geschicklichkeitsspiele. Je nach Spielform werden unterschiedliche Regeln aufgestellt, die es zu befolgen gilt.
  • Die Wahl des Alkohols ist den Mitspielern freigestellt.
  • Gewinner ist der, der am Ende am wenigsten trinken musste.

2. Trinkspiele - Einer geht noch!

Whiskyglas mit Kartenspiel Ein netter Abend unter Freunden - nachdem der neuste Klatsch und Tratsch ausgetauscht wurde, möchte man dem Abendprogramm noch mit einem kleinen Spiel einheizen. Was eignet sich da besser als ein lustiges Trinkspiel? Oftmals werden viele Kinderspiele zu Trinkspielen (auf Englisch drinking game) umfunktioniert, es gibt aber auch Varianten von klassischen Brettspielen wie Monopoly, die speziell als Partyspiel konzipiert wurden. Informieren Sie sich in unserem Vergleich der besten Trinkspiele über die gängigsten Partyspiele für einen lustigen, feucht fröhlichen Abend.

Was genau macht ein Saufspiel aus?

Wie bei einem “normalen” Spiel, gibt es auch bei einem Saufspiel Regeln, die es zu befolgen gilt. Nur mit dem kleinen aber feinen Unterschied, dass bei einem Trinkspiel festgelegt wird, unter welchen Umständen einer, oder alle Spieler eine bestimmte Menge an alkoholischen Getränken zu sich nehmen müssen. Diese Art von Spielen wird als Bestandteil der Trinkkultur angesehen.
Beachten Sie dennoch, dass es sich um ein Spiel handelt und keiner gezwungen wird, mehr zu saufen, als er eigentlich verträgt ;). Der Gruppenzwang, der durch das Spielen entsteht, verleitet oft dazu, die eigenen Grenzen zu überschreiten. Denken Sie an Ihre Gesundheit und tun Sie sich und Ihrem Umfeld den Gefallen und achten Sie auf sich.

3. Was für Trinkspiele gibt es?

Es gibt vier verschiedene Kategorien von Trinkspielen: Kartenspiele, Brettspiele, Würfelspiele und Geschicklichkeitsspiele. Bei allen vier Kategorien gibt es unterschiedliche Härte- oder Schwierigkeitsgrade. Je nachdem wie Sie den Abend ausklingen lassen möchten.

  • Kartenspiel-Trinkspiele werden meist mit einem Satz Skatkarten gespielt. Aber auch gängige Kartenspiele wie Phase 10 werden gerne mal zum Partyspiel erklärt. Die Regeln sind sehr unterschiedlich. Manche Spiele haben eine begrenzte Spielerzahl, andere sind wiederum offen und können mit x-beliebig vielen Partygästen zelebriert werden. Ein klassisches Trinkspiel mit Karten ist “Klattschen”, dabei ist das Wort ein Synonym für trinken. Während des ganzen Spiels darf nicht mehr “trinken” gesagt werden, sondern nur noch “klattschen”. Gängig sind bei Karten-Trinkspielen auch Runden wie alle Frauen müssen trinken, oder alle Männer. Regeln ausdenken oder Verbote aussprechen ist ebenfalls gängig. Auch Saufsack oder das “Ich habe noch nie” Trinkspiel sind beliebt auf Partys.
  • Brett-Trinkspiele charakterisieren sich dadurch, dass sie eine Strategie verfolgen. So gibt es das Spiel “Drinkopoly”, welches die Trinkspiel-Version des Klassikers Monopoly ist. Felder mit verschiedenen Trinkaufgaben erwarten die Spieler. “Mensch ärgere dich nicht” gibt es ebenfalls als Saufspiel. Je nach Version stellen die Spielfiguren manchmal sogar Schnapsgläser dar. Die Brett-Trinkspiele sind oftmals begrenzt in der Spieleranzahl, da es nur eine gewisse Menge an Spielfiguren gibt. Die besten Trinkspiele finden Sie hier bei unserem Trinkspiel Test.leeres Cocktailglas mit Würfeln
  • Würfel-Trinkspiele werden meist nach dem Prinzip gespielt, dass die Anzahl an Gläsern (Schnapsgläser, oder auch Shots) getrunken werden muss, die als Augen auf dem Würfel zu sehen ist. Es gibt aber auch Varianten, wo die Flaschen mit Nummern versehen werden und sich der Spieler, der an der Reihe ist, sein Getränk selbst zusammen würfelt. Oder wo eine bestimmte Augenzahl festgelegt wird, bei der getrunken werden muss. Je nach Prinzip wird das Würfelspiel mit einem oder zwei Würfeln gespielt.
  • Geschicklichkeitsspiele sind auch als Saufspiele sehr beliebt. Das Kinderspiel "Looping Loui" wird zum Beispiel auch zum Alkohol trinken gebraucht. Spiele wie “Karten saugen”, wo eine Karte mit dem Mund von einem Spieler angesaugt wird und dann zum anderen weitergegeben werden muss, machen sich ebenfalls gut auf einer Privatparty. “Münzen schnipsen” kennen viele Jugendliche und Erwachsene. Dabei wird ein Becher aufgestellt und die Mitspieler versuchen eine Münze, die sie auf den unteren Rand des Handballens legen, in den Becher zu schnipsen. Dies geschieht indem man mit den Fingerkuppen auf die Unterseite einer Tischkante schlägt. Dieses Spiel gibt es auch in anderen Varianten, das Prinzip ist aber immer das Gleiche, die Münze soll in den Becher.

Doch es muss nicht immer im heimischen Wohnzimmer gespielt werden, auch Outdoor Spiele wie “Flunkyball” sind IN. Dabei werden zwei Mannschaften bestimmt, jeder Spieler hat eine Flasche Bier vor sich stehen. In der Mitte steht eine halb mit Wasser gefüllte Plastikflasche. Diese wird von dem einen Team versucht abzuwerfen. Wird die Flasche getroffen und fällt um, muss das andere Team sie schnellstmöglich wieder aufstellen. So lange die Flasche aufgestellt wird, darf das “Wurfteam” trinken. Das Team welches als erstes alle Flaschen leer hat gewinnt.

Welchen Alkohol verwendet man für solch ein Spiel?

Die Wahl des Alkohols bleibt den Spielern überlassen. Sie können mit Bier, Schnaps oder Wein spielen - ganz nach Ihrem Geschmack. Es ist zu empfehlen sich in der Gruppe auf eine Getränkesorte zu einigen, da sonst die Ausgangsvoraussetzungen ungleich verteilt sind. Trinkspiele ab 18 sind solche, in denen ausschließlich harter Alkohol (Schnaps und andere Spirituosen) verwendet wird.

Amerikanische Trinkspiele wie das bekannte “Beer Pong” sind simpel und dazu benötigt man nichts weiter als einen Tisch, ein paar Becher gefüllt mit Bier und zwei Tischtennisbälle. Die Becher werden in einer Dreiecksform aufgestellt. Die Spitze zeigt zum gegnerischen Team. Die Becher die mit dem Ball getroffen werden, müssen von dem Team, vor dem die Becher stehen, getrunken werden.

4. Spiel und Spaß - Kaufentscheidung treffen

Nach dieser Fülle an Informationen können Sie hoffentlich nun bewerten, welches Trinkspiel Sie kaufen möchten. Wichtig ist, dass der Spaßfaktor stimmt. Natürlich sollten alle in der Gruppe Lust auf ein Saufspiel haben und sich mit den Regeln anfreunden können. Was den Härte- bzw. Schwierigkeitsgrad des Spiels betrifft, ist auch dies eine Sache des persönlichen Geschmacks. Denn letztendlich entscheiden nur Sie und Ihre Gäste darüber, welches Spiel es werden soll. Achten Sie bei Brettspielen auf die maximale Spieleranzahl. "Looping Loui" oder "Drinkopoly" sind Trinkspiele, die zu viert gespielt werden können. Saufspiele mit Bier können ab 16 Jahren gespielt werden, sollte es jedoch etwas härter mit Spirituosen zugehen, ist ein Mindestalter von 18 Jahren ein Muss. Abschließend wünschen wir Ihnen viel Erfolg bei dem Austesten Ihres Trinkspiel Testsiegers.

Wenn Sie gefallen an den Trink-Kartenspielen gefunden haben, wird Ihnen hier ein beliebtes Kartenspiel nämlich “Busfahren” erklärt:

5. Weitere Ressourcen im Web

PreisVergleich.org PreisVergleich.org