Toilettendeckel Test

Modell
Preis
1.
Novara Plus Duroplast WC Sitz Erhöhung 5 cm mit Absenkautomatik
ADOB - Novara Plus Duroplast WC Sitz Erhöhung 5 cm mit Absenkautomatik
62,90 €
kostenloser Versand
Amazon.de
2.
WC-Sitz Dilos, antibac, Soft-Close/Take off Scharniere, weiß, 470011119
SANIFRI - WC-Sitz Dilos, antibac, Soft-Close/Take off Scharniere, weiß, 470011119
49,89 €
kostenloser Versand
Amazon.de
3.
WC Sitz mit Absenkautomatik, viele schöne WC Sitze zur Auswahl, hochwertige und stabile Qualität aus Holz (Goldfisch)
SANILO - WC Sitz mit Absenkautomatik, viele schöne WC Sitze zur Auswahl, hochwertige und stabile Qualität aus Holz (Goldfisch)
49,95 €
kostenloser Versand
Amazon.de
4.
WC Sitz mit Absenkautomatik, viele schöne WC Sitze zur Auswahl, hochwertige und stabile Qualität aus Holz (Strawberry)
SANILO - WC Sitz mit Absenkautomatik, viele schöne WC Sitze zur Auswahl, hochwertige und stabile Qualität aus Holz (Strawberry)
39,95 €
kostenloser Versand
Amazon.de
5.
Duroplast WC Sitz Klobrille Modell Frosch mit Absenkautomatik, zur Reinigung abnehmbar, 59850
ADOB - Duroplast WC Sitz Klobrille Modell Frosch mit Absenkautomatik, zur Reinigung abnehmbar, 59850
49,99 €
kostenloser Versand
Amazon.de
Testergebnis
Kunden­bewertung
Testergebnis
Bewertung
95/100
sehr gut
Kunden­bewertung
56 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
92/100
sehr gut
Kunden­bewertung
375 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
92/100
sehr gut
Kunden­bewertung
61 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
89/100
gut
Kunden­bewertung
377 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
89/100
gut
Kunden­bewertung
15 Bewertungen
Material
Material : Kunststoff
Material : Kunststoff
Material : Holz
Material : Holz
Material : Kunststoff
Absenkautomatik?
Absenkautomatik?:
Absenkautomatik?:
Absenkautomatik?:
Absenkautomatik?:
Absenkautomatik?:
Pro/Kontra
Pro/Kontra:
  • erhöhte Sitzfläche für bequemeres sitzen
  • auch für Rollstuhlfahrer geeignet
Pro/Kontra:
  • schließt sanft und geräuschlos
  • kinderfreundlich - kein einklemmen der Finger
  • in Langzeittests getestet
  • einfache Installation
  • antibakteriell beschichtet
  • extra kinderfreundlich
Pro/Kontra:
  • viele verschiedene Designs
  • stabile Abstandhalter
  • pflegeleicht
  • antibakterielle Beschichtung
Pro/Kontra:
  • passend für handelsübliche Toiletten
  • sichere Scharniere
  • antibakterielle Beschichtung
Pro/Kontra:
  • passend für handelsübliche Toiletten
  • zur Reinigung abnehmbar
Daten werden geladen

Toilettendeckel von Carpemodo, Gelco und Negrari

Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen

1. Toilettendeckel Test - das Wichtigste in Kürze

  • Es gibt Toilettendeckel sowohl aus Holz, als auch aus Kunststoff. Toilettendeckel aus Kunststoff sind leichter und preiswerter als Deckel aus natürlichem Material. 
  • Achten Sie darauf, dass der Toilettendeckel der Keramikform angepasst ist.

2. Kaufratgeber für Toilettendeckel

Man sollte meinen, dass ein Toilettendeckel etwas ist, bei dem man keinen schlechten Kauf tätigen kann. Doch das ist leider nicht der Fall. Ein supertoller Designerdeckel kann zwar optisch ein echter Hingucker sein, er kann es auch an Funktionen nicht mangeln lassen. Trotzdem kann man sich damit einen Flop einhandeln. Dies gilt beispielsweise, wenn der Toilettendeckel keine rutschverhindernden Silikonauflagen an der Unterseite des Sitzes aufweist. Dadurch kann es passieren, dass der Toilettensitz wegen der rutschigen Plastikaufleger seitlich vom Toilettenrand rutscht. Wenn dabei auch noch die winzigen Stifte abbrechen, die die vier Plastik-Aufleger festhalten sollen, ist der Ärger richtig groß. Ebenso ärgerlich ist es, wenn sich der schlichte Toilettendeckel wegen mangelnder Belastbarkeit als nicht bruchfest erweist, zu viel Spiel hat oder unbequem ist. Damit Ihnen der Ärger erspart bleibt, finden Sie in unserem Toilettendeckel Test wichtige Informationen über die Wahl der WC Brille. Vielleicht finden sie ja auch schon gleich Ihren Toilettendeckel Testsieger.

3. Häufiger Alltagsgebrauch muss möglich sein

Ein Toilettendeckel samt Sitz gehört zu den Gegenständen im Haushalt, von denen man eine sichere Funktion erwartet.

Eine wichtige Frage ist die Materialwahl:

  • Kunststoff:Während man früher häufig lackierte Holzsitze nutzte, sind heute die hygienischen Kunststoffsitze gang und gäbe. Es gibt sie in zahlreichen Farben und verrückten Designs zu kaufen. Das weist darauf hin, dass man sein Bad heute als Lebensraum ansieht. Toilettendeckel in einem modernen Baddesign
    Man möchte es schön gestalten. Rosten oder abblättern darf an einem Toilettendeckel nichts. Geschieht es doch, weist das auf eine minderwertige Materialqualität hin. 
  • Holz-Toilettendeckel: Sie stehen gestalterisch den Kunststoffsitzen in nichts nach. Für die Hygiene sorgen heutzutage die Kunststoff-Beschichtungen. 

Was der Toiletttendeckel können sollte:

  • Absenk-Automatik: Damit der Toilettendeckel beim Absenken nicht herunterfällt, bedienen die Hersteller sich heute oft einer Absenkautomatik. Diese ist aber noch nicht Standard. Sie ist somit nicht bei jedem Toilettendeckel gegeben. Wenn Kinder im Haus sind, kann eine Absenk-Automatik die Ohren der Mutter schonen helfen. Die einfachen Toilettensitz-Modelle aus dem Baumarkt verzichten oft auf solche Funktionsdetails.
  • Belastbarkeit: Die Billigmodelle unter den Toilettendeckeln sind oft nicht besonders belastbar. Er sollte bis zu einem Gewicht von 150 Kilogramm belastbar sein.
  • Scharniere und Befestigung: Schwere Toilettendeckel punkten häufig durch Edelstahlscharniere. Diese lockern sich auch nach langer Nutzungsdauer nicht. Möglich ist auch eine Montage mit Muttern oder Spreizdübeln. Die Toilettendeckel-Modelle mit Spreizdübeln sind oft preislich teurer.Eher selten findet man an einem Toilettendeckel zusätzliche Anpassungsmöglichkeit durch Scharniere, die in zwei Richtungen verstellbar sind. Auch eine verstellbare Befestigung in der Länge muss man bei den Herstellern von Toilettensitzen lange suchen. Es gibt sie jedoch. Wer darauf Wert legt, muss gegebenenfalls nach einem entsprechend ausgestatten Modell fahnden.
  • Größe: Selbstverständlich sollte sein, dass alle Toilettendeckel auf jede Toilette passen. Das ist aber auch nicht immer der Fall. Einige Toilettenbecken sind in den Maßen etwas anders. Sie bedürfen einer speziellen Ausrüstung.

4. Sitzkomfort und andere nützliche Details

Viele Menschen ziehen auch heute schlicht weiße Toilettendeckel vor. Kleine Bäder werden manchmal durch zu viele Farben erschlagen. Eine schlichtere Möblierung lässt Mini-Badezimmer ruhiger und größer wirken. Doch auch aus hygienischer Sicht kann die Farbe Weiß Vorteile bieten. Man sieht jedes Fleckchen und kann es entfernen. Bei einem bunten Toilettendeckel kann einem etwas entgehen. Oftmals wird bereits die Montage eines Toilettendeckels zu einem Ärgernis.

Toilette im Badezimmer, mit Laptop, Kopfhörern und ZeitungDer Toilettensitz sollte an den Befestigungsschrauben nicht zu viel Spiel haben, nachdem er montiert wurde. Der untere Teil der Konstruktion sollte fest auf dem Toilettenrand sitzen. Er darf auch nach längerer Nutzungsdauer nicht hin und her rutschen, wenn jemand darauf Platz nimmt. Noch weniger dürfen dabei die Aufleger unter dem Toilettensitz abbrechen. Es sollte sich idealerweise dabei um breite Silikon-Aufsetzer handeln, nicht etwa um aufsteckbare Hartplastikteile minderwertiger Qualität. Diese sind nicht nur rutschig, sondern sie werden oft auch mit minderwertigen Verbindungen am Toilettendeckel befestigt. In eine Gießform eingebettete, ausreichend breite Silikon-Aufleger sind sehr viel robuster. Sie verrutschen nicht, wenn man den Toilettensitz benutzt.

Ob ein im Toilettendeckel integrierter Kindersitz notwendig ist, sollte der Nutzer selbst entscheiden. Interessanter ist da schon die Möglichkeit, mittels eines praktischen Klick-Systems den Toilettendeckel abnehmen zu können. Dadurch könnte man ihn wesentlich leichter reinigen. Es ist nicht anzuraten, beim Kauf eines Toilettendeckels nur auf dessen Farbe und Optik sowie den Preis zu achten. Vielmehr ist der Blick auf die Details lohnenswert.

Selbstverständlich sollte es auch sein, dass ein Toilettendeckel ausreichend Sitzkomfort bietet. Auch das ist leider nicht immer der Fall. Bei manchen Sitzen schneidet der ovale Innenrand des Toilettendeckels ins Fleisch. Man ist geneigt, nur vorne auf dem Rand des Toilettensitzes zu sitzen und sich möglichst schnell wieder zu erheben. Schmerzen beim Sitzen können außerdem darauf hinweisen, dass Adern im Bein abgedrückt werden. So, wie man jeden neuen Fahrradsattel erst einsitzen muss, muss man sich oft auch erst an einen neuen Toilettendeckel gewöhnen. Mangelnde Bequemlichkeit, abbrechende Aufleger, Mängel bei der Passform und sich lockernde Scharniere stellt man leider erst nach der ersten Benutzung fest. Solche Details gehen leider nicht aus der Produktbeschreibung hervor. Umso wichtiger ist es, beim Kauf eines Toilettendeckels genauer hinzusehen. Kauft man seinen neuen Klodeckel nicht im Baumarkt und kann ihn daher auch nicht genauer in Augenschein nehmen, empfiehlt sich das Studieren von Kundenrezensionen. Oft treten Mängel nämlich erst nach einiger Zeit der Benutzung auf. Viele Kunden schreiben die Rezension aber bereits kurz nach der Lieferung. Daher sollte man als potenzieller Käufer darauf achten, alle Rezensionen sorgfältig zu lesen. Um sich ein realistisches Bild zu machen, sind positive wie negative Bewertungen nützlich.

5. Was definiert einen guten Toilettendeckel?

ToilettendeckelViele Käufer berichten von wahren Odysseen, bevor sie endlich einen guten Toilettendeckel montieren konnten. Enttäuschungen sind bei den Kunden anscheinend an der Tagesordnung. Um diese zu vermeiden, haben wir in unserem Toilettendeckel Test die wichtigen Kauf Kriterien für Sie zusammengefasst:
Ein brauchbarer Toilettendeckel sollte...

  • eine antibakterielle Duroplast-Beschichtung aufweisen
  • eine Fast-Fix-Schnellbefestigung haben
  • durch eine leise Absenk-Automatik auffallen
  • Silikon-Aufleger statt Hartplastik-Aufleger aufweisen
  • einen bequemen Sitz ohne scharfe Kanten haben
  • ein akzeptables Eigengewicht besitzen
  • eine ausgewiesene Belastbarkeit bis 150 Kilo haben
  • eine hochwertige Befestigung mit Edelstahl-Scharnieren oder Spreizdübeln haben
  • und absolut bruchfest sein.

Auch verchromte Scharniere sind akzeptabel. Der Kunde erwartet zu Recht, dass die Scharniere und Befestigungsschrauben mitgeliefert werden. Ob der Toilettensitz ein großes Rückbrett aufweist oder nichts, ändert nicht an seinen Funktionen. Es verkürzt lediglich den Deckel. Einige Sondermodelle, die deutlich mehr kosten als 50 Euro, haben eine Belastbarkeit bis 240 Kilogramm. Als Beispiel seien der weiße Pressalit "Objecta" oder der Pressalit "Magnum" WC-Sitz genannt. Hier kann man auch auf eine Garantie von bis zu zehn Jahren hoffen, was selten ist. Allerdings passt der Pressalit "Magnum" nur auf Villeroy und Boch-Keramikschüsseln. Anzumerken ist: Hochpreisigkeit sorgt nicht automatisch dafür, dass die Qualität eines Toilettensitzes höher ist. Das ist am Pressalit-Modell "Magnum" sichtbar. Hier bricht anscheinend des öfteren der Sitz durch. Solche Mängel sind nicht akzeptabel. Die Ursache ist schnell zu ermitteln: Statt der üblichen vier Aufleger unter dem Sitz finden sich hier nur zwei. Wie bereits gesagt: Bei einem Toilettensitz zählen solche Details, da er häufiger Nutzung ausgesetzt wird.

Zum Abschluss haben wir für Sie noch ein Montage Video - damit bei dem montieren Ihres persönlichen Toilettendeckel Testsiegers nichts mehhr schief gehen kann:

6. Weitere Ressourcen im Web

PreisVergleich.org PreisVergleich.org