Schlüsselfinder Test

Beste Preis-Leistung
Modell
Preis
1.
ES-KF02 RF Schlüsselfinder Sender mit 4 Empfänger
ESKY - ES-KF02 RF Schlüsselfinder Sender mit 4 Empfänger
21,19 €
kostenloser Versand
Amazon.de
2.
Schlüssel sofort finden: Mit dem Original KEY FINDER (Schlüsselfinder) sparen Sie kostbare Zeit und schonen Ihre Nerven! - Version [1 Sender & 2 Empfänger]
KEY FINDER® - Schlüssel sofort finden: Mit dem Original KEY FINDER (Schlüsselfinder) sparen Sie kostbare Zeit und schonen Ihre Nerven! - Version [1 Sender & 2 Empfänger]
22,90 €
kostenloser Versand
Amazon.de
4.
Schlüsselfinder mit Transmitter elektronische Hilfe zum Aufspüren von Schlüssel electronic keyfinder
INCUTEX - Schlüsselfinder mit Transmitter elektronische Hilfe zum Aufspüren von Schlüssel electronic keyfinder
17,99 €
kostenloser Versand
Amazon.de
5.
Schlüssel & Handy sofort finden: Mit dem Original iTrack der Marke Qwer® sparen Sie kostbare Zeit und schonen Ihre Nerven! - (Schlüsselfinder & Smartphone-Finder per APP für Android und iOS) - Bluetooth Key Finder/Ortungsgerät
QWER® - Schlüssel & Handy sofort finden: Mit dem Original iTrack der Marke Qwer® sparen Sie kostbare Zeit und schonen Ihre Nerven! - (Schlüsselfinder & Smartphone-Finder per APP für Android und iOS) - Bluetooth Key Finder/Ortungsgerät
17,98 €
kostenloser Versand
Amazon.de
Testergebnis
Kunden­bewertung
Testergebnis
Bewertung
92/100
sehr gut
Kunden­bewertung
26 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
92/100
sehr gut
Kunden­bewertung
17 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
88/100
gut
Kunden­bewertung
94 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
80/100
gut
Kunden­bewertung
141 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
79/100
gut
Kunden­bewertung
71 Bewertungen
Daten werden geladen

Schlüsselfinder von Gigaset, Happy People und Kh Security

Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen

1. Schlüsselfinder Test - das Wichtigste in Kürze

  • Ein Schlüsselfinder ist ein Gerät, das als Schlüsselanhänger an Ihrem Schlüssel befestigt wird. Mit einem Geräusch hilft Ihnen das Gerät den Schlüssel zu finden. 
  • Moderne Schlüsselfinder funktionieren mithilfe eines Smartphones. Sie können eine App herunterladen und die Suche steuern.
  • Achten Sie beim Kauf auf die Reichweite des Senders, die Lautstärke des Signals und die Qualität der Batterien.

2. Schlüsselfinder im Test


Dame sucht ihren SchlüsselEin "Keyfinder", „Keytracker“ oder Schlüsselfinder ist ein kleines Gerät, mit dem man über ein akustisches Signal einen verlegten Schlüssel finden kann. Heutzutage ist diese nützliche Funktion auch über eine Smartphone-App nutzbar. Nichts löst mehr Panik aus, als wenn man verlegte Geldbeutel oder vermeintlich verlorene Schlüssel suchen muss. Oftmals verstecken sie sich in den Tiefen einer Tasche oder man hat sie einmal an einen anderen Platz gelegt als gewohnt. Zumindest in Richtung auf den Schlüssel kann man sich die Panik ersparen. Vor allem Senioren oder vergessliche Menschen profitieren von einem Schlüsselfinder, sofern dieser zuverlässig ist. Das war früher nicht immer der Fall. Doch aus dem einstigen Spielzeug oder "Gadget" ist mittlerweile eine verlässliche Suchhilfe geworden.

Huhu, wo bist Du nur?

Einfache Schlüsselfinder hängt man an einen Schlüsselbund. Es benötigt nur einen Pfiff des Schlüsseleigners und das Gerät antwortet durch ein akustisches Signal. Bei manchen Geräten ist statt eines Pfiffs ein Händeklatschen nötig. Funktionieren kann das Ganze aber nur, wenn sich der Schlüssel (noch) in Reichweite seines Besitzers befindet. Ist er im Bus aus der Tasche gefallen, nützt der Pfiff nichts. Hier hilft nur noch der Gang ins Fundbüro und das Auswechseln aller Schlösser. Bei vielen Schlüsselfindern kommt Funktechnologie zur Anwendung. Darunter finden sich auch Modelle, die neben einem akustischen Signal in Form eines Pfeiftons auch sprachliche Nachrichten oder Lichtsignale abgeben können. Für Hörgeschädigte sind Lichtsignale hilfreicher, für Blinde akustische Signale. Zusätzlich zum eigentlichen Zweck bieten einige Schlüsselfinder noch einiges an Nebennutzen. So können sie zum Beispiel eine integrierte Uhr oder eine LED-Taschenlampe aufweisen. Damit könnte man das Schlüsselloch im Dunkeln leichter finden. Manche Schlüsselfinder kann man als Wecker nutzen. Auch eine Zeitansage kann auf Knopfdruck hin genutzt werden. Inwieweit solche Zusatznutzungen Sinn machen oder gewünscht werden, ist unterschiedlich.

Es geht auch hier um Mini-Computer mit eingeschränkten Möglichkeiten. Die meisten Schlüsselfinder dieser Art werden über Batterien betrieben. An sich ist die Optik eines Schlüsselfinders nicht wesentlich für seine Funktionstüchtigkeit. In heutiger Zeit bevorzugt man aber bei allen Käufen auch eine ansprechende Optik und ein schönes Design. Moderne Menschen haben allerdings höhere Ansprüche an einen Schlüsselfinder. Für solche Käufer sind vielleicht Smartphone- bzw. Bluetooth-Schlüsselfinder mit App-Steuerung die bessere Wahl. Mit diesen Geräten kann man über das Smartphone oder einen Tablet-PC auf die Schlüsselsuche gehen. Die Verbindung zum Smartphone erfolgt über eine Bluetooth-Schnittstelle und eine App. In diesem Fall sucht also das Smartphone nach dem Schlüssel. Dazu muss der Schlüsselbesitzer den eigentlichen Schlüsselfinder an seinem Schlüsselbund befestigt haben. Interessant ist aber, dass die App auch dann Meldung macht, wenn man ohne seinen Schlüssel aus dem Büro geht. Die App registriert die größer werdende Distanz zum Schlüssel und löst bei einer bestimmten Distanz Alarm aus. Auch, wenn die Bluetooth-Verbindung abbricht, ist das der Fall.

3. Die Qualität kann variierenSchlüsselbund

Je nach gekauftem Gerät können die genannten Funktionsweisen bei Schlüsselfindern unterschiedlich gut ausfallen. Bei manchen App-betriebenen Keyfindern kann man sogar Ruhezonen festlegen, in denen kein Distanz-Alarm ausgelöst wird. Die Smartphone-App legt je nach Standort des Schlüsselbesitzers automatisch fest, ob der Anhänger einen Alarm auslösen soll oder nicht. Entfernt man sich Zuhause von seinem Hausschlüssel, um in den Garten zu gehen, ist ein Alarm ja unnötig. In anderen Fällen wird man dankbar sein, wenn der intelligente Bluetooth-Keyfinder sich mit den Worten "Na, willst Du ohne Deinen Schlüssel das Haus verlassen?", meldet. Smartphone-Schlüsselfinder sind ungleich flexibler in den Anwendungen. Die winzigen Ortungs-Chips im überall platzierbaren Anhänger können auch Handtaschen, teure Kameras oder Notebooks aufspüren. Als Beispiele dafür seien die Geräte "Philips InRange" oder VisorTechs "2in1"-Gepäck-Alarm genannt. Mancher Schlüsselfinder ist nur für einen Schlüssel nutzbar, andere bieten gleich Empfänger für zwei oder vier Schlüssel. Die Schlüssel werden dann mit Signalgeräten in unterschiedlichen Farben gekennzeichnet. Auf dem eigentlichen Keyfinder finden sich entsprechend eingefärbte Symbole. Je nachdem, welcher Schlüssel abhandengekommen ist, drückt man das entsprechende Symbol.

Bekannte Hersteller von Schlüsselfindern sind Technologieunternehmen wie

  • Gigaset
  • Inqtex
  • Acelectronic
  • Magicfly
  • Avantek
  • Qwer


Vorsicht ist geboten, wenn ein Schlüsselfinder nur 2,50 Euro kostet. Niemand kann erwarten, dass hinter einem solchen Preis ein verlässliches Gerät steckt. Nützlich könnte es ein, wenn der Schlüsselfinder ein Kreditkarten-Format hat und im Geldbeutel mitgeführt werden kann. Je größer das Gerät ist, desto mehr Dinge muss man mit sich führen. Neben dem Smartphone, dem Hausschlüssel, der Aktentasche und der Zigarettenschachtel kann sich da ein ganz schönes Sammelsurium ansammeln. Insofern ist eine Smartphone-App auch sehr ökonomisch. Sie spart Platz und ordnet einem Gerät viele Funktionen zu.

4. Was spricht für einen hochwertigen Schlüsselfinder?

Schlüssel auf dem TischBei den einfachen Schlüsselfindern fallen die Qualitäten sehr unterschiedlich aus. Eine schöne Optik sagt nichts über die Zuverlässigkeit eines Gerätes aus. Unser Schlüsselfinder Test belegt, dass manche Geräte ihr Geld nicht wert sind. Zu den einfachen Geräten gehören ein Funk-Sender und ein, zwei, vier oder fünf Anhänger in verschiedenen Farben für die Schlüsselbünde. Wenn ein elektronischer Transmitter im Kreditkartenformat sogar durch eine Zimmerwand ein Signal auslösen kann, ist das vorteilhaft. Bei manchen Geräten hört man das Signal sogar ein paar Stockwerke höher noch. Bei anderen ist der Ton zu leise. Der Nachteil bei fast allen Geräten ist, dass die Batterien im Empfangsgerät schnell leer sind. Problematisch ist häufig die Anbringung am Schlüsselring. Hier sind meistens schon mehrere Schlüssel montiert. Daher wird der Aufhänger des Schlüsselfinders mechanisch stark belastet. Solche, die aus Plastik bestehen, brechen erfahrungsgemäß schnell ab. Nun hat man wieder das Problem, den Schlüsselfinder in der Tasche mit sich tragen zu müssen. Ein Schlüsselfinder mit Metallring ist auf jeden Fall empfehlenswerter - es sei denn, man nutzt eine App im Smartphone, um seinen Schlüsselbund aufzuspüren.

Kriterien für den Kauf eines guten Gerätes der einfachen Machart sind folglich

  • die Reichweite des Senders
  • die Qualität der Batterien
  • die Zahl der Empfangsgeräte
  • die Qualität und Bruchfestigkeit des Senders und der Empfänger
  • die Art Aufhängung am Schlüsselbund
  • die Lautstärke des Signals
  • Zusatzfunktionen.
    Smartphone App

Wichtig ist aber auch die Frage, ob ein einfacher oder ein App-gesteuertes Schlüsselfinder sinnvoller ist. Die Kundenbewertungen eines Gerätes sind eine gute Kaufhilfe. So finden sich zum Beispiel Schlüsselfinder, die sehr viele gute Bewertungen haben. Leider haben etliche aber trotz zahlreicher positiver Bewertungen auch viele gegenteilige Kundenrezensionen oder werden sehr unterschiedlich beurteilt. Bei sehr unterschiedlichen Bewertungen ist es zweifelhaft, ob man ein Gerät erwirbt, das auf Dauer hält, was es verspricht. 

Preislich sind die App-gestützten Keytracker nicht wesentlich teurer. Ohne Smartphone funktionieren sie aber nicht. Auch die Bluetooth-Tracker sind nicht ohne gewisse Schwächen. Voraussetzung für ihr Funktionieren ist beispielsweise, dass das Smartphone immer auf Standby geschaltet ist. Die Keyfinder-App muss im Hintergrund dauerhaft aktiv sein. Viele Bluetooth-Geräte haben aber den Vorteil, dass man einen Empfänger auch an einem Koffer, einer Handtasche, einer Kameratasche oder anderem Gepäck anbringen könnte. Insofern ist es eine doppelte Überlegung wert, was man von seinem Keyfinder erwartet.

Das folgende Test-Video stellt Ihnen einen Schlüsselfinder genauer vor:

5. Weitere Ressourcen im Web

PreisVergleich.org PreisVergleich.org