Pralinenformen Test - Die besten Schokoladenformen im Vergleich

Beste Preis-Leistung
Modell
Preis
1.
197221 Pralinenform Eule
SILIKOMART - 197221 Pralinenform Eule
8,95 €
kostenloser Versand
Amazon.de
2.
6er Set Flexible Pralinen Bonbon Eiswürfelschale aus Silikon zum Backen oder Einfrieren - Schale mit 90 Modellierförmchen von Kurtzy TM
KURTZY - 6er Set Flexible Pralinen Bonbon Eiswürfelschale aus Silikon zum Backen oder Einfrieren - Schale mit 90 Modellierförmchen von Kurtzy TM
12,99 €
kostenloser Versand
Amazon.de
3.
2191 Silikon-Schokoladenform "24 Köstlichkeiten", 24er
DR. OETKER - 2191 Silikon-Schokoladenform "24 Köstlichkeiten", 24er
10,99 €
kostenloser Versand
Amazon.de
4.
Silikon Molds- Senhai 3er Packung Bonbons, Schokolade Formen Eis-Würfel-Behälter - Hearts, Stars & Muscheln, Spaß, Spielzeug für Kinder Set
SENHAI - Silikon Molds- Senhai 3er Packung Bonbons, Schokolade Formen Eis-Würfel-Behälter - Hearts, Stars & Muscheln, Spaß, Spielzeug für Kinder Set
8,99 €
kostenloser Versand
Amazon.de
Testergebnis
Kunden­bewertung
Testergebnis
Bewertung
96/100
sehr gut
Kunden­bewertung
14 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
95/100
sehr gut
Kunden­bewertung
34 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
94/100
sehr gut
Kunden­bewertung
57 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
93/100
sehr gut
Kunden­bewertung
6 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
90/100
gut
Kunden­bewertung
22 Bewertungen
Daten werden geladen

Pralinenformen von Haushaltsdose, Kaiser und Louis

Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen

1. Pralinenformen Test - das Wichtigste in Kürze

  • Mit Pralinenformen kann man einfach und schnell seine eigenen Süßigkeiten kreieren. Ob zum selber Essen oder Verschenken - damit können Sie die tollsten Sorten zaubern.
  • Verschiedene Motive sind wählbar, ob Engel, Löwe, Frosch oder ganz klassische Designs wie Herzchen, Blume, Tannenbaum. Überraschen Sie Ihre Liebsten mit süßen Leckereien nach Ihrem Geschmack.
  • Die Schokoladenformen bestehen entweder aus weichem, flexiblem Silikon oder aus hartem, bruchfestem Polycarbonat.

2. Pralinenformen - Leckereien selbstgemacht

Praline auf rotem UntergrundEgal ob Hussel, Konditoreien oder Cafés, überall gibt es die kleinen runden oder eckigen Leckereien. Gefüllt mit Nougat, Krokant, Milchcreme oder Marzipan verführen Sie den ein oder anderen Genießer zu einer “kleinen Sünde”. Wer sich jedoch dauerhaft diese Nascherei nicht leisten kann oder gerne seine eigenen Pralinen kreieren möchte, der braucht dazu eine Pralinenform. Alles rund um das Thema Pralinen und die passende Form dafür finden Sie in unserem Pralinenformen Test.

Wieso Pralinen selber machen?

Selbstgemachte Pralinen eignen sich wunderbar als Geschenk für Freunde oder Familie. Dabei haben Sie es selbst in der Hand welche Zutaten Sie verwenden möchten. Die Schokoladensorte bleibt Ihnen überlassen, genauso ob z.B. Nüsse in Ihre Süßigkeiten wandern oder vielleicht lieber Rosinen. Rezepte lassen sich individuell anpassen und auch was die Verzierungen betrifft, können Sie sich frei austoben. Je nach Jahreszeit und Anlass bieten sich hier Nüsse oder Orangenstückchen an.
Das benötigen Sie zum Selbermachen: Pralinengabel, Stahlschaber, Spitzbeutelständer, Pralinenzange und Pralinenschachteln.  

Tipp: Es gibt auch spezielle Bücher mit Pralinen Rezepten oder Workshops, wo Sie zum Chocolatier ausgebildet werden. Diese beiden Dinge eignen sich ebenfalls als Geschenk, wenn nicht für Sie, dann vielleicht für Ihre Liebsten.

3. Woraus besteht eine Pralinenform?

Diese bestehen entweder aus Polycarbonat oder aus Silikon. Die Unterschiede des Materials erklären wir Ihnen im Folgenden:

  • Polycarbonat Pralinenformen sind bruchfest und spülmaschinengeeignet. Sie eignen sich eher für den fortgeschrittenen Chocolatier. Diese Formen bleiben auch über längere Zeit schön anzusehen und halten im Idealfall ein Leben lang.
  • Pralinenformen aus Silikon bzw. PVC sind oftmals nicht für die Spülmaschine geeignet. Sie können zwar auch mehrfach benutzt werden, sind aber bei weitem nicht so langlebig wie die stabilere Variante aus Polycarbonat. Dieses Material eignet sich also meist für Anfänger, die sich noch etwas ausprobieren möchten. Außerdem lassen sich die Pralinen aus dem weichen Material leichter herausdrücken.

Falls Ihnen die Herstellung der Pralinenböden Probleme bereitet oder Sie diese vielleicht sogar nach Rezept separat “gießen” müssen, dann eignet sich dazu eine extra Silikonmatte für Pralinenböden.

4. Wo kann man Pralinenformen kaufen?

Pralinenform mit Pralinen darin Im Internet gibt es zahlreiche Online-Shops und Versandhäuser, die Pralinenformen mit den unterschiedlichsten Motiven anbieten z.B. SiliKoMart oder Pralinenwerkzeug. Ob Herzchen, Tannenbaum, Stern, Kugel uvm. dort sind Ihren Schokoladenform-Wünschen keine Grenzen gesetzt. Wenn Sie lieber in einem Geschäft einkaufen gehen möchten, raten wir Ihnen die Augen offen zu halten in Läden wie IKEA, Tedi, KIK, NKD. Wenn Ihnen die Qualität der Form besonders wichtig ist, werden Sie bestimmt in der Haushaltsabteilung des Kaufhauses Ihres Vertrauens fündig.

Reinigung der Schokoladenform

Wenn Sie beim Befüllen oder Heraustrennen der Pralinen nicht ganz sauber gearbeitet haben, müssen Sie die Pralinenform vor dem Verstauen in den Schrank zunächst reinigen. Dazu benutzen Sie am besten warmes Wasser und einen weichen Schwamm. Wichtig ist, dass kein Spülmittel verwendet wird! Dieses kann nämlich das Oberflächenmaterial angreifen. Bevor Sie die Form wegräumen, sollte diese komplett getrocknet sein. Bitte reinigen Sie Ihre Schokoladenform nur, wenn diese auch dreckig ist. Wenn Sie vorhaben die Form direkt im Anschluss wieder zu benutzen, ist eine Reinigung unvorteilhaft.

Pralinenformen bei Aldi und Lidl

Ein bis zweimal im Jahr können Sie auch Schokoladenformen bei Aldi und Lidl kaufen. Diese sind meist sogar spülmaschinenfest und können auch in die Mikrowelle. Das Material ist ziemlich belastbar, weswegen es auch als Eiswürfelform gebraucht werden kann.

5. Pralinenherstellung in wenigen Schritten

Einige wenige Schritte sind notwendig um zu der süßen Leckerei zu gelangen. Alleine beim Schokolade schmelzen kann man so einiges falsch machen, deshalb geben wir Ihnen ein paar Tipps an die Hand.

  • Schokolade schmelzen: Um ein gleichmäßiges Schmelzen zu erreichen, sollte die Schokolade zunächst zerkleinert werden. Dabei gilt: je feiner, desto schneller geht das Schmelzen. Ein Holzbrett und ein großes, schweres Küchenmesser eignen sich gut dafür. Wem das zu anstrengend ist, der kann sich die Arbeit von einer Küchenmaschine abnehmen lassen. Nun haben Sie zwei Möglichkeiten: Ein Wasserbad oder ab mit der Süßigkeit in die Mikrowelle. Beim Wasserbad darf kein Wasser in die Schale mit dem “braunen Gold” gelangen. In der Mikrowelle gilt 2 Minuten bei 600 Watt für 100g Schokolade. Achten Sie darauf, dass die Schokolade nicht zu heiß wird. Dunkle Schokolade verträgt eine Temperatur von 55°C und hellere Sorten ca. 45°C. Schokolade wird übrigens mit steigendem Kakaoanteil immer flüssiger.
  • Grundmasse einfüllen: Die geschmolzene Schokolade wird nun in die Silikonform eingefüllt und je nach Rezept noch einmal zwischendurch kalt gestellt. Am besten eignet sich zum Einfüllen ein Backpinsel aus Silikon, dieser sollte möglichst klein sein, damit er gut in die Formen passt.
  • Zutaten hinzugeben: Nun kommt alles was sich im Inneren der Praline befinden soll in die Form. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf. Es gibt kein Richtig oder Falsch, rein darf, was schmeckt.
  • Pralinenboden anfertigen: Heben Sie immer etwas geschmolzene Schokolade für den Boden auf. Füllen Sie die Formen bis zum Rand und streichen Sie dann die überschüssige Schokolade mit einem Teigschaber ab und die Oberfläche glatt. Danach geht es wieder für einige Stunden in den Kühlschrank.
  • Pralinen dekorieren: Last but not least die Verzierung. Zur Dekoration Ihrer Schokosünde können Sie zu Motivfolie, Strukturfolie, Glanzpuder oder essbarer Deko aus Gold oder Silber greifen. Abschließend lassen sich die Pralinen noch schön in Papier-Pralinenformen platzieren. Das sieht besonders professionell und edel aus. Alternativ können Sie sich auch aus Alufolie Pralinenformen selber machen.

Mit den Pralinenformen können Sie entweder Hohlkörper herstellen oder die Pralinen mit einer Füllung, z.B. Nougat, versehen. Wenn Sie direkt schon bei der Herstellung die Pralinen dekorieren möchten, sollten Sie zu einer Magnet-Pralinenform greifen.

Wie Sie leckere Nougat Pralinen mit Ihrer neuen Schokoladenform herstellen können, zeigt Ihnen das folgende Video:

6. Weitere Ressourcen im Web

PreisVergleich.org PreisVergleich.org