Nasendusche Test - Die besten Nasenspülungen im Vergleich

Modell
Preis
1.
Prof. Schmidts Jala Neti Nasenspül-Set, 1 St
JALA NETI LTD. & CO. KG - Prof. Schmidts Jala Neti Nasenspül-Set, 1 St
10,20 €
kostenloser Versand
Amazon.de
2.
NoseBuddy neti pot, Blue
YOGISHOP - NoseBuddy neti pot, Blue
18,23 €
kostenloser Versand
Amazon.de
3.
Nasendusche von Dr. Mann - Die schnelle Nasendusche für Zwischendurch - Die optimale Ergänzung für Ihr Nasivent
DR. GERHARD MANN CHEM.-PHARM. FABRIK GMBH - Nasendusche von Dr. Mann - Die schnelle Nasendusche für Zwischendurch - Die optimale Ergänzung für Ihr Nasivent
12,95 €
kostenloser Versand
Amazon.de
4.
Nasendusche bei Schnupfen / Allergie / Trockener Nase (Wechselbarer Aufsatz für Kinder + Erwachsene) blau
NARSA - Nasendusche bei Schnupfen / Allergie / Trockener Nase (Wechselbarer Aufsatz für Kinder + Erwachsene) blau
17,95 €
kostenloser Versand
Amazon.de
5.
Nasendusche und Nasenspülung im Set von Inqua
INQUA - Nasendusche und Nasenspülung im Set von Inqua
16,90 €
kostenloser Versand
XXL-Technik
Testergebnis
Kunden­bewertung
Testergebnis
Bewertung
95/100
sehr gut
Kunden­bewertung
81 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
95/100
sehr gut
Kunden­bewertung
90 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
94/100
sehr gut
Kunden­bewertung
9 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
93/100
sehr gut
Kunden­bewertung
22 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
89/100
gut
Kunden­bewertung
28 Bewertungen
Art
Art : Nasenspülkanne
Art : Nasenspülkanne
Art : Nasenspray/-spülung
Art : Nasendusche
Art : Nasendusche
Fassungsvermögen
Fassungsvermögen : 450 ml
Fassungsvermögen : 500 ml
Fassungsvermögen : 300 ml
Fassungsvermögen : 250 ml
Pro/Kontra
Pro/Kontra:
  • Messlöffel für Salz
Pro/Kontra:
  • Messlöffel für Salz liegt bei
  • keine vordosierten Salzpäckchen
Pro/Kontra:
  • für unterwegs und zu Hause
  • auch für Säuglinge geeignet
  • keine eigentliche Nasendusche, mehr ein Spray
Pro/Kontra:
  • welchselbarer Aufsatz
  • für Kinder und Erwachsene geeignet
  • ergonomisches Design
Pro/Kontra:
  • mit Nasensalz-Konzentrat
Daten werden geladen

Nasendusche von Dr. Gerhard Mann, Dr. Junghans Medical Gmbh und Fitne Gesundheits- Und Wellness Gmbh

Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen

1. Nasendusche Test - das Wichtigste in Kürze

  • Nasenduschen werden zur Nasenreinigung bzw. Nasenpflege eingesetzt. Egal ob Sie eine Erkältung vorbeugen, den Heuschnupfen bekämpfen, eine Hausstauballergie haben oder unter einer trockenen Nase leiden - die Nasendusche schafft Abhilfe.
  • Die Anwendung ist schnell und einfach. Meist ist die Salzlösung schon passend für eine Benutzung dosiert. Es gibt Nasenduschen mit Meersalz, Kochsalz oder einer anderen speziellen Salzlösung.
  • Die Nasenspülungen sehen aus wie eine kleine Gießkanne oder ein Wasserkanister. Ein Nasenaufsatz wird zum Ansetzen an das Nasenloch verwendet. Die Duschen bestehen meist aus weichem Kunststoff. Durch Drücken auf die Wände des Gerätes lässt sich der Spüldruck regulieren. Es gibt auch Nasenduschen aus Glas und Kindernasenduschen.

2. Nasendusche - Damit Sie den richtigen Riecher haben

Wer kennt es nicht? Man wurde von einer fiesen Erkältung heimgesucht - Der Hals schmerzt, die Nase läuft und der Husten hält einen nachts wach. Ständiges Naseputzen beansprucht die Nasenschleimhaut und nicht selten schmerzt das Riechorgan schon nach kurzer Zeit. Eine schonende Weise Ihre Nase vom Schleim zu befreien ist eine Nasenreinigung mit einer Nasendusche (im Englischen “nose shower”). Aber auch Staub oder Allergien können der Nase zu setzen und diese “verstopfen”. Wie eine Nasendusche genau angewendet wird und wo sie gekauft werden kann, erfahren Sie in unserem Nasendusche Test 2016.

3. Nasendusche - Was bringt sie wirklich?

Nasendusche Ob zur täglichen Nasenhygiene oder anlässlich einer Salzwasser Nasenspülung bei Schnupfen - eine Nasendusche ist in vielen Fällen sinnvoll. Mit der Anwendung dieses Gerätes werden nämlich Krankheitserreger, Allergene und Schmutzpartikel aus der Nase gespült. Egal ob Emser Nasendusche oder Emcur Nasendusche, die meisten Nasenreinigungen funktionieren mit einer Salzlösung. Wenn Sie auch die oberen Nasennebenhöhlen spülen möchten, können Sie die Dusche in der Mitte etwas zusammendrücken, dadurch wird der Spüldruck erhöht.

Es gibt aber auch Nasenduschen aus Glas. Diese fassen zwischen 30 und 100 ml und sind ausschließlich in Apotheken erhältlich.

Neben Nasenduschen gibt es auch Nasenspülkannen. Diese haben einen längeren “Hals”, welcher zur Nase geführt wird - können also etwas weiter weg gehalten werden. Zudem sind sie nicht durch einen Deckel verschlossen - die Kanne ist somit oben offen. Von der Funktionsweise her, ähneln sie sehr der Nasendusche. Hier muss jedoch kein Druck auf die Kanne ausgeübt werden, das Wasser läuft von ganz alleine durch die Nase hindurch.

Nasenduschen gibt es selbstverständlich auch für Kinder. Diese funktionieren genau wie die Nasenreiniger für Erwachsene, haben lediglich ein kinderfreundliches Design und sind etwas kleiner. Nasenduschen für Kinder erhalten Sie von den gleichen bekannten Herstellern - nämlich Emsan, Emcur und Emser.

4. Anwendungsgebiete einer Nasenspülung

In folgenden Fällen ist die Nutzung einer Nasendusche von Vorteil:

  • bei einer Pollenallergie oder gegen Heuschnupfen
  • chronischer Entzündung der Nase oder der Nasennebenhöhlen
  • nach operativen Eingriffen dieser Bereiche
  • bei starker Staub- und Schmutzbelastung
  • bei häufigem oder chronischem Schnupfen
  • bei trockener Nase (fehlender Befeuchtung)
  • bei Ohrenschmerzen bzw. einer Mittelohrentzündung
  • als Vorbeugung vor Erkältungskrankheiten

Nasenduschen können auch während der Schwangerschaft angewendet werden, da die Salze meist aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehen. Wenn Sie sich in der Schwangerschaft einen Schnupfen zugezogen haben, sollten Sie zudem viel trinken und für warme Füße sorgen.

Fakt ist: Besonders bei nicht krankheitsbedingter Anwendung ist der regelmäßige Gebrauch einer Nasendusche umstritten. Dieser kann nämlich auch den gegenteiligen Effekt haben und die Nasenschleimhäute austrocknen. Ob für Sie ein routinemäßiger Gebrauch in Frage kommt, sollten Sie also lieber vorab mit Ihrem Arzt absprechen. Also: etwas Nasenpflege kann nicht schaden, Sie sollten es jedoch nicht übertreiben.

Vor- und Nachteile einer Nasendusche

Es gibt bekanntlich immer zwei Seiten einer Medaille. Deshalb haben wir hier für Sie die Vor- und Nachteile einer Nasendusche zusammengetragen.

Vorteile

Nachteile

  • einfach und praktisch
  • Salzlösung muss unter Umständen selbst gemixt werden
  • kann dosiert werden
  • nicht für Babys geeignet
  • Spüldruck ist variabel
  • größtenteils nicht zur dauerhaften Therapie geeignet
  • leicht zu reinigen
  • funktioniert nicht bei jedem

5. Nasenspülung Anleitung

Frau führt eine Nasenspülung durch Damit Sie die Anwendung Ihrer Nasendusche problemlos durchführen können, haben wir hier eine kleine Anleitung der nötigen Schritte für Sie zusammengestellt.

  • Befüllen Sie die Nasendusche mit lauwarmem Wasser. Falls das Gerät schon einmal verwendet wurde, sollte es vorher gründlich ausgespült werden.
  • Danach geben Sie das Nasenspülsalz in den Wasserbehälter. Bei einigen Produkten ist die Salzlösung schon passend dosiert. Andernfalls sollten Sie auf die Dosierungsempfehlung achten, da sonst Ihre Nasenschleimhaut unnötig angegriffen werden kann.
  • Nun verschließen Sie die Nasendusche und halten den Deckel mit einem Finger fest. Gut schütteln, damit sich das Nasenspülsalz optimal mit dem Wasser vermischen kann.
  • Halten Sie nun den Kopf schräg nach vorne und öffnen Sie den Mund weit. Somit kann kein Wasser in den Rachenraum laufen. Dann setzen Sie die Nasendusche mit der Öffnung an das obenliegende Nasenloch.
  • Jetzt sollte die Salzlösung durch das eine Nasenloch über die Nasenscheidewand spülen und die Flüssigkeit auf der anderen Seite wieder herauslaufen.
  • Wenn Sie nun noch die Nasennebenhöhlen erreichen möchten, drücken Sie einfach die Nasendusche in der Mitte etwas zusammen. Dadurch öffnet und schließt sich der Deckel der Emser Nasenspülung automatisch und der Spüldruck wird erhöht.

Damit Sie mit Ihren Nasendusche zufrieden sind, sollte diese ihren Job gut machen. Ein einfaches Befüllen und eine gründliche Reinigung der Nase sind da Pflicht. Genauso wie eine leichte Reinigung und allgemein eine einfache Handhabung des Geräts. Die Salze sind meist einwandfrei, bei den Duschen selbst sollten Sie jedoch etwas genauer hinschauen. Schwer aufschraubbare Deckel oder ein nicht gut regulierbarer Spüldruck waren Probleme mit denen wir im Nasendusche Test fertig werden mussten.

6. Wie lange kann die Nasendusche angewendet werden...

Bei chronischen Entzündungen der Nase oder der Nasennebenhöhlen kann eine tägliche Nasenspülung mit Salz durchaus helfen. Auch bei einer Pollenallergie können Sie öfter mal zur Nasendusche greifen. Sollten die Beschwerden abklingen, kann auf den Einsatz der Dusche verzichtet werden. Wenn Sie diese jedoch täglich gebrauchen, weil Sie viel Schmutz und Staub ausgesetzt sind, kann das Gerät weiterhin verwendet werden. Achten Sie jedoch auf eine entsprechende Dosierung. Sie können generell das Gerät so lange verwenden, wie es Ihnen gut tut. Wenn Sie unsicher sind, ob und wie oft Sie in Ihrem Fall die Nase spülen sollten, fragen Sie einfach Ihren Hausarzt um Rat.

...und mit welchem Salz?

Jeder Hersteller hat sein eigenes Salz. So setzt der Hersteller Emcur bei seiner Nasendusche bei Erkältungen auf das Nasenspülsalz multimineral. Diese Spüllösung ist nicht nur für eine Basisreinigung geeignet, so wie Meersalz oder Kochsalz, sondern enthält auch andere Inhaltsstoffe. Natriumhydrogencarbonat sorgt für eine einfachere Lösung von festsitzendem Sekret und trägt zur Neutralisation von entzündlichen Stoffwechselprodukten bei. Kaliumsulfat verbessert die Durchblutung und unterstützt die Abschwellung der Schleimhäute. Für die Nasenpflege (bei Staub oder zur Vorbeugung von Erkältungen) wird unter Umständen eine andere Salzmischung verwendet, wie nach z.B. operativen Eingriffen.

Zunächst einmal ist die Dosierung wichtig. Sollte das Nasensalz nicht vordosiert sein, ist ein Teelöffel Salz auf einen halben Liter Wasser die Regel. Dabei ist die Salzlösung direkt nach dem Mischen zu verwenden, da sich in abgestandenem Wasser Bakterien ansammeln können. Bei der Wahl des Salzes sind Sie relativ frei - Sie können Speisesalz verwenden, dieses sollte jedoch frei von Jod und Fluorid sein. Noch besser eignet sich jedoch der Betrieb einer Nasendusche mit Meersalz. Auch eine Nasenspülung mit Kochsalz ist wirksam, achten Sie dabei darauf, dass es sich um eine 0,9%ige isotonische Kochsalzlösung handelt. Isotonisch deshalb, weil dieser Wert dem Salzgehalt Ihres Körpers entspricht und diesem somit kein Wasser oder Salz entzogen wird.

Achtung: Von einer Nasendusche mit Cola raten wir Ihnen jedoch ab. Dies mag zwar ein netter Gag sein, aber alles andere als gut für Ihre Nasenschleimhaut.

7. Fragen rund ums Thema Nasenspülung

Wann sollten Sie eine Nasendusche nicht verwenden?

Frau putzt sich die Nase Wenn die Nasenschleimhaut zu sehr angeschwollen ist und die Salzlösung nicht richtig abfließen kann, sollten Sie den Gebrauch Ihrer Nasendusche besser unterlassen. Das gilt ebenso für stark entzündete Nasennebenhöhlen und bei Nasenbluten.

Wie Nasendusche reinigen?

Nach der Anwendung können Sie die Nasendusche einfach mit warmem Wasser ausspülen und zum Trocknen hinstellen bzw. wenn das Gerät spülmaschinengeeignet ist, auseinanderbauen und in die Spülmaschine stellen. Ein regelmäßiges Desinfizieren der Nasendusche ist ratsam.

Wie oft soll die Nasenduschen angewendet werden?

Das hängt von dem Grund der Anwendung ab. Zur Prophylaxe sollte Sie 1-2 mal wöchentlich angewendet werden. Auch mehrere Male täglich sind möglich. Bei einer Pollenallergie ist das abendliche Spülen, bei einer Hausstauballergie das morgendliche Spülen von Vorteil. Bei einer Erkrankung sollte eine Nasenspülung 1-3 mal täglich erfolgen.

Wo kann ich eine Nasendusche kaufen?

Möchten Sie sich nun auch eine Nasendusche zulegen? Die cleveren Nasenreiniger finden Sie in Drogeriemärkten, teilweise auch in Supermärkten wie Aldi und Nasenduschen aus der Apotheke. Nasenduschen von Aldi konnten Sie zuletzt Anfang November 2016 kaufen. Das Internet bietet Ihnen selbstverständlich auch eine breitgefächerte Plattform. Vielleicht ist unser Testsieger ja auch Ihr Favorit. Für welches Produkt Sie sich entscheiden bleibt ganz alleine Ihnen überlassen. Im folgenden Abschnitt klären wir Sie darüber auf, welche Nasenspülung die Stiftung Warentest überzeugt hat.

Nasenduschen bei Stiftung Warentest

Im Januar 2014 hat sich die Stiftung Warentest dem Thema Nasenduschen gewidmet und 10 Produkte für Sie getestet. Das Ergebnis: nur 4 von 10 sind gut! Die Emser Nasanita Nasendusche und die Emcur Nasenspülung schnitten am Besten ab. Dicht gefolgt von der Nasendusche von Aldi. Wenn Sie sich den Nasendusche Testsieger anschauen möchten, werfen Sie doch einmal einen Blick in den Testbericht.

Vielleicht wollen Sie neben Ihrer Nase auch Ihren Mundraum durchspülen. Dazu eignet sich eine Munddusche. Diese finden Sie selbstverständlich neben Beauty Accessoires wie Nageletui und Epilierer auch bei uns.

Die richtige Anwendung einer Emser Nasendusche können Sie sich im folgenden Video anschauen:

8. Weitere Ressourcen im Web

PreisVergleich.org PreisVergleich.org