Leggings Test - Die besten Leggings mit Muster im Vergleich

Modell
Preis
1.
P.F. Leggings lang mit Muster, apricot Blume Größe 36 38 40
P.F. Leggings lang mit Muster, apricot Blume Größe 36 38 40
15,99 €
kostenloser Versand
Amazon.de
2.
Urban Classics Damen Ladies Tech Mesh Leggings, Schwarz (Black 7), W40 (Herstellergröße: L)
TB INTERNATIONAL GMBH (APPAREL) - Urban Classics Damen Ladies Tech Mesh Leggings, Schwarz (Black 7), W40 (Herstellergröße: L)
15,01 €
kostenloser Versand
Amazon.de
3.
Original-Design estress Tattoo Leggings Galaxy Sterne Print Style Comic Destroy Graffiti Muster Galaxy DDK10477
Original-Design estress Tattoo Leggings Galaxy Sterne Print Style Comic Destroy Graffiti Muster Galaxy DDK10477
16,89 €
kostenloser Versand
Amazon.de
4.
Leggingshosen leggings sport damen Laufen hose Joggings dehnbar Schwarz+grau slim fit,Größe M
Leggingshosen leggings sport damen Laufen hose Joggings dehnbar Schwarz+grau slim fit,Größe M
29,99 €
kostenloser Versand
Amazon.de
5.
Damen Legging, 15038335 Live Love Leggings, Gr. 36 (S), Schwarz (BLACK)
ONLY - Damen Legging, 15038335 Live Love Leggings, Gr. 36 (S), Schwarz (BLACK)
12,07 €
kostenloser Versand
Amazon.de
Testergebnis
Kunden­bewertung
Testergebnis
Bewertung
98/100
sehr gut
Kunden­bewertung
100 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
91/100
sehr gut
Kunden­bewertung
63 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
89/100
gut
Kunden­bewertung
51 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
88/100
gut
Kunden­bewertung
147 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
86/100
gut
Kunden­bewertung
258 Bewertungen
Art
Art: Leggings mit Muster
Art: Leggings mit Muster
Art: Leggings mit Muster
Art: klassische Leggings
Art: klassische Leggings
Materialzusammensetzung
Materialzusammensetzung: 95% Baumwolle, 5% Elasthan
Materialzusammensetzung: 80% Polyamid, 20% Elasthan
Materialzusammensetzung: 80% Polyester, 20% Baumwolle
Materialzusammensetzung: 92% Baumwolle, 8% Elasthan
Materialzusammensetzung: 95% Baumwolle, 5% Elasthan
Daten werden geladen

Leggings von Boob, Boob® und Catimini

Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen

1. Leggings Test - das Wichtigste in Kürze

  • Eine Leggings (auch als Leggins bekannt) bezeichnet eine hautenge Hose aus Leder, Baumwolle oder anderen Materialien. Klassisch ist die schwarze Leggings aus Baumwolle. Aber auch andere Formen haben mit der Zeit ihren Weg auf den Bekleidungsmarkt gefunden. Es gibt Leggings in “normaler” Länge und Leggings als Caprihose.
  • Im Gegensatz zur Strumpfhose ist eine Leggings meist blickdicht. Außerdem besitzt sie keinen Fuß und endet am Knöchel.
  • Leggings für den Sport- oder Freizeitbereich gibt es on mass. Ob mit dem Markennamen als Aufdruck oder mit Mustern, sie haben sich zu einem regelrechten Allrounder entwickelt. Leggings in Pink sind zum Beispiel bei Kindern sehr beliebt.
  • Kombiniert mit Kleidungsstücken wie Rock oder Hotpants machen sie so manches sommerliche Outfit wintertauglich.

2. Leggings - Beine schön in Szene gesetzt

Ob beim Kraftsport, Laufen, Tanzen, Yoga oder anderen Sportarten - So gut wie jede Frau und auch der ein oder andere Mann hat sie schon einmal getragen: die Leggings. Das Wort kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt “Strampelhose”. Sie werden auch als “footless tights” bezeichnet und beschreiben eine eng anliegende Hose aus Leder, Baumwolle, Spandex, Viskose oder Polyester. Je nach Material bestimmt sich auch ihr Einsatzgebiet. Wenn Sie auch diesen Trend für sich entdeckt haben, sollten Sie sich schon einmal für die kommenden Monate eindecken und sich ein paar Leggings kaufen. Unser Leggings Test hilft Ihnen bei der Auswahl der richtigen Variante und gibt Ihnen Tipps zum Stylen Ihres Outfits.

3. Für jeden Style die richtige Leggings

Es gibt nicht nur die klassische schwarze Leggings, auch andere Varianten sind auf dem Vormarsch. Zur besseren Übersicht haben wir hier die gängigsten Erscheinungsbilder für Sie zusammengetragen.Dame in Leggings in verschiedenen Posen

Leggings mit Muster

Bei dieser Kategorie denkt man sofort an eine Leoparden Leggings oder Zebra Leggings. Außer Animal-Prints haben sich aber mittlerweile auch Blumen Leggings oder Galaxy Leggings auf dem Markt etabliert. Norwegische Muster, Zopfmuster Leggings, Flaggen, Smileys o.ä. zieren die Beine etlicher Damen. Dabei ist erlaubt was gefällt und auch einigermaßen ästhetisch aussieht.

Wetlook-Leggings

Sie bestehen aus Kunstleder oder Latex. Diese Leggings-Variante sieht sehr aufreizend aus und eignet sich für die Disco. Manche Ausführungen verfügen über einen Reißverschluss vorne, hinten oder an der Seite. Auch Latex Leggings mit Taschen gibt es, diese sehen dann fast wie eine richtige Hose aus. Als Hot Leggings werden alle eng anliegenden Hosen bezeichnet, die in irgendeiner Art und Weise aufreizend wirken. Somit können neben Wetlook-Leggings auch Leggings mit Lochmuster oder Lack Leggings zu dieser Gattung zählen.

Glanz Leggings

Wer denkt Wetlook und Glanz Leggings sind dasselbe, der irrt. Glanz Leggings haben oftmals eine andere Farbe. Ganz wie in den 80er Jahren kommen sie in schrillen Farben wie Lila, Pink, Hellblau, Türkis, Rot oder Grün daher. Dementsprechend schwer lassen Sie sich auch in den Alltag integrieren. Sie eignen sich eher für Karneval oder eine Mottoparty.

Thermoleggings

Diese werden auch Winter Leggings genannt, eignen sich aber selbstverständlich auch als Kälteschutz im Herbst. Durch ein spezielles Fleecefutter hält diese Beinbekleidung besonders warm und lässt Sie selbst bei kühlen Temperaturen nicht frieren. Aufgrund der Jahreszeit werden Sie oft in Herbst- oder Winterfarben hergestellt. Dunkelrot, Braun, Senfgelb uvw. Farben gehören zur Farbpalette von gefütterten Leggings. Diese finden Sie unter anderem von Anbietern wie Lavana. Aber auch Strickleggings mit Norweger-Muster sind Trend, also probieren Sie ruhig mal etwas Neues aus.

Capri-Leggings

Die Beinbekleidung muss nicht immer knöchellang sein, es gibt auch Capri-Leggings. Diese gehen bis kurz über das Knie oder bis zur Hälfte der Wade. Besonders schön sehen Capri-Leggings mit Spitze aus. Diese lassen sich auch wunderbar mit einem schönen Sommerkleid oder einem Rock kombinieren.

Jeans Leggings

Werden auch “Jeggings” genannt und stellen eine spezielle Art von Leggings dar. Diese werden nämlich aus Jeansstoff gefertigt, wobei dieser durch Stretchanteile besonders flexibel wird. Stretch-Leggings lassen sich nämlich auch im Alltag wesentlich bequemer tragen als normale Leggings. Die Jeans Leggings ist jedoch nicht zu verwechseln mit einer Leggings in Jeansoptik. Jeggings haben manchmal Taschen, jedoch keinen Reißverschluss und Knopf. Das haben nur “Treggings” mit im Gepäck.

Neon Leggings

Besonders an Karneval kommen sie zum Einsatz: Neon Leggings. Auch sie waren in den 80er Jahren schwer gefragt und wurden zu knalligen Outfits getragen. Ob Leggings in Pink, Grün oder Gelb, Hauptsache auffällig mussten sie sein. In Kombination mit einem schwarzen Body tauchten sie auch in so manchem Gymnastikvideo auf.

Lederleggings

Diese Form von Leggings bedarf einer besonderen Pflege. Lederpflegemittel und Imprägnierspray sind ein Muss, wenn Sie eine dieser engen Hosen besitzen. Mit der richtigen Pflege werden Sie lange Spaß an diesem Kleidungsstück haben. Lederleggings sind nicht so preiswert wie die übrigen Modelle, sehen dafür aber edel aus. Deshalb eignen Sie sich auch fürs Büro. Da Leggins aus echtem Leder sehr kostspielig sind, werden als Alternative Leggings im Leder-Look angeboten.

4. Wer hat die Leggings erfunden?

Erstmalig trat eine Illustration der Leggings im 17. Jahrhundert auf. Ein marokkanischer Schneider namens Ismail Al Quati fertigte das Kleidungsstück aus dünnem Ziegenleder. Dann fanden sie in den verschiedensten Formen ihren Weg nach Nordamerika, Asien und Europa. Damals dienten sie zum Schutz vor Kälte und Dornen. Mitglieder von nordamerikanischen Stämmen trugen diesen Hosenersatz ebenfalls.
Im 20. Jahrhundert etablierten sich dann die Gymnastikhosen. Sie erleichterten bei Sportarten wie Radfahren, Ballett, Aerobic usw. die Bewegungsabläufe. Zudem werden die Muskeln warm gehalten und der Schweiß von dem Material aufgenommen. Heutzutage haben sich vor allem im Sportbereich Nylon-Leggings oder Lycra-Leggings durchgesetzt. Diese Funktionsmaterialien eignen sich am Besten zur Ausübung diverser Sportarten. Auch Capri-Leggings kommen gerne zum Einsatz, besonders in den Sommermonaten. Leggings für Fitness finden Sie von Herstellern wie Adidas, Puma o.ä.
Im Laufe der 1980er Jahre eroberten die feschen engen Hosen auch den Freizeitbereich. Glänzend mussten sie sein und wurden aus Nylon oder Spandex hergestellt. Seit 2006 sind sie wieder in der Mode angekommen. Seit 2008 gibt es die eng anliegenden Hosen namens "Treggings", gefolgt von Leggings aus Jeansstoff, auch als “Jeggings” bekannt.

5. Wie kombiniere ich am besten eine Leggings?

Ob zum Longtop oder Kleid, Leggings können sowohl leger als auch elegant getragen werden. Es ist alles eine Frage der Kombination zwischen Accessoires wie Uhr, Kette usw. und Schuhen, sowie den restlichen Kleidungsstücken. Klassisch ist auch die Kombination mit einem Rock oder einer Hotpants. Somit werden diese Kleidungsstücke trotz kalter Temperaturen wintertauglich gemacht. Wenn Sie sich für die Kombination mit einem langen Oberteil entscheiden, sollten Sie darauf achten, dass dieses nicht zu eng sitzt und über den Po geht. Auch Tuniken oder Winterpullover sind als Kombiklamotte denkbar. Doch nicht nur die richtige Kleidung oder das passende Accessoire sind maßgeblich, auch die Schuhe sollten auf das restliche Outfit abgestimmt sein. Im Sommer sind Ballerinas eine gute Wahl, für die kälteren Tage eignen sich Ankle Boots und für eine Party können Sie zu Pumps oder High Heels greifen. Durch die eng anliegende Form der Leggings lassen sich diese auch gut mit Stiefeletten tragen. Sneaker sind eine etwas bequemere Variante und können zum Shoppen getragen werden. Sie eignen sich auch prima zum Tragen unter einer Regenhose für Damen.  

6. Wer kann Leggings tragen?

Frau in Wetlook-LeggingsLeggings kann im Prinzip jeder tragen, der sich darin wohlfühlt. Doch bedenken Sie, dass nur wenige Leggings auch wirklich als Hosenersatz dienen. Falls Sie vorhaben über Ihrer Leggings nicht noch einen Rock oder etwas Ähnliches zu tragen, sollte die enge Hose auf jeden Fall blickdicht sein. Immerhin wollen Sie Ihren Allerwertesten bestimmt nicht der ganzen Welt präsentieren. Ein stabiler Stoff vermeidet ein Einschneiden in die Haut und das die Hose zwickt. Wenn die Leggings zu durchsichtig ist und nicht von einem Longtop oder Kleid bedeckt wird, werden Sie gewiss einige Blicke auf sich ziehen, jedoch zum Großteil nicht im positiven Sinne. Außerdem sollte sie nicht zu eng oder zu weit sein, beides sieht äußerst unvorteilhaft für Sie aus. Gerade Lederleggings sind recht undankbar und verzeihen keine Unebenheiten der Haut.
Besonders wenn Sie eine sportliche Figur haben, eignet sich die Leggings optimal als Alltagsbegleiter. Sie betont nämlich Beine und Po und lässt so die durchtrainierten Zonen besser zur Geltung kommen. Doch auch wenn Sie nicht über den perfekten Body verfügen, müssen Sie sich noch lange nicht verstecken. Die hautenge Hose lässt sich nämlich auch wunderbar mit locker fallenden Kleidern oder Röcken kombinieren.
Bei ein paar Kilo zu viel auf der Hüfte sollten Sie eher zu einer gedeckten Farbe (z.B. Grau oder Schwarz) greifen. Muster tragen nämlich zusätzlich auf und lassen Ihre Beine stämmiger wirken. Schöne Basic-Leggings finden Sie unter anderem bei Esprit. Wer seine Beine in Szene setzen will, kann natürlich gerne zu auffälligen Farben und Prints oder bei unifarbenen Leggings zu ausgefallenen Oberteilen greifen.
Die Männerwelt steht dem Thema Leggings an Frauen übrigens gespalten gegenüber. Befindet sich die Hose an der richtigen Figur, wird sie schon eher mal als Kleidungsstück durchgewunken. Ansonsten erinnert sie aber scheinbar zu sehr an eine Jogginghose und wird deshalb oftmals als No-Go abgestempelt. Auf der Arbeit gilt es im Übrigen auf die goldene Regel zu achten: Eine Leggings sollte nicht als Hose getragen werden. Das Material der Beinbekleidung sollte auch etwas hochwertiger sein und keine auffälligen Muster beinhalten.

Schwangerschaftsleggings

Besondere Lebensumstände erfordern besondere Maßnahmen. Das bedeutet im Hinblick auf eine Schwangerschaft, dass Sie keinesfalls auf Ihre geliebte Leggings verzichten müssen. Denn zum Glück gibt es Leggings für die Schwangerschaft, die mit einem breiten, dehnbaren Bund aus Stoff ausgestattet sind. Der normale Gummibund einer Leggings würde nämlich zu sehr auf den Babybauch drücken, weshalb es eine dehnbare und bequemere Variante der engen Hose braucht.

Leggings für Männer

Mann in LeggingsDieses Kleidungsstück bleibt keinesfalls nur der Damenwelt vorbehalten. Auch Männer tragen Leggings. Im Alltag eher weniger, dafür aber umso häufiger beim Sport. Zum Joggen, Radfahren oder im Fitnessstudio dürfen sie immer öfter nicht fehlen. Auch für das “starke Geschlecht” gibt es die Ausführungen in Neonfarben oder im Wetlook. Dies sieht jedoch bei den Herren der Schöpfung etwas befremdlicher aus, als die Gegenstücke für Damen. Das Problem ist, dass es beim Männerkörper mehr abzumalen gibt als bei den Damen. Deshalb wird man als Mann auch etwas komisch angeschaut, wenn man sich mit Leggings auf die Straße traut. Jogginghosen eignen sich da schon eher als Alltagsbegleiter für die Öffentlichkeit. Also bleibt die “Meggings” weiterhin nur etwas für mutige Männer.

Leggings für Kinder

Nicht nur die Erwachsenen mögen es gerne bequem, auch Kinder (im speziellen Mädchen) freuen sich über die ein oder andere Leggings im Kleiderschrank. Egal ob Sie nur am Sonntag für auf die Couch ausgepackt wird oder auch im Kindergarten getragen werden darf - Leggings mit schönen Mustern erfreuen sich großer Beliebtheit bei den Kids. Eiskönigin, Minnie Maus oder Hello Kitty zieren die kleinen Beinchen unserer Schützlinge. Achten Sie beim Kauf auf eine gute Qualität und dass die Hose blickdicht ist.

Leggings von Aldi oder Lidl

Man muss ja nicht immer dem Markenhype folgen, bei einem Basic-Kleidungsstück wie der trendigen engen Hose tut es auch eine Baumwoll-Leggings von Aldi oder Damen-Leggings von Lidl. Dort bekommen Sie nämlich schon für kleines Geld gute Produkte.

Abschließend bleibt uns nur noch zu sagen: Achten Sie auf die Qualität der Hose und das diese zum Anlass und dem restlichen Outfit passt. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem neuen Leggings Testsieger 2016.

7. Weitere Ressourcen im Web

PreisVergleich.org PreisVergleich.org