Kinderteppich Test

Modell
Preis
1.
Kinderteppich Eule von Infantastic®, 290x200cm, in mehrfarbig, aus Polyester geeignet als Kinderzimmer Teppich,Ausstattung Kinderzimmer
INFANTASTIC® - Kinderteppich Eule von Infantastic®, 290x200cm, in mehrfarbig, aus Polyester geeignet als Kinderzimmer Teppich,Ausstattung Kinderzimmer
61,95 €
kostenloser Versand
Jago24.de
2.
Kinder Teppich Schmetterling Design Grün Grau Schwarz Creme Pink, Grösse:80x150 cm
PHC - Kinder Teppich Schmetterling Design Grün Grau Schwarz Creme Pink, Grösse:80x150 cm
29,00 €
kostenloser Versand
Amazon.de
3.
Kinder Teppich Niedliche Eulen Pink Fuchsia Gruen Blau, Grösse:120x170 cm
PHC - Kinder Teppich Niedliche Eulen Pink Fuchsia Gruen Blau, Grösse:120x170 cm
55,00 €
kostenloser Versand
Amazon.de
4.
Kinderteppich Clown Fisch Aqua Kinderzimmer Teppich In Türkis Grün Creme Pink, Grösse:120x170 cm
PHC - Kinderteppich Clown Fisch Aqua Kinderzimmer Teppich In Türkis Grün Creme Pink, Grösse:120x170 cm
44,00 €
kostenloser Versand
Amazon.de
5.
Spielteppich Stadt 140 x 200
ASSOCIATED WEAVERS - Spielteppich Stadt 140 x 200
24,95 €
kostenloser Versand
Amazon.de
Testergebnis
Kunden­bewertung
Testergebnis
Bewertung
98/100
sehr gut
Kunden­bewertung
11 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
98/100
sehr gut
Kunden­bewertung
49 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
97/100
sehr gut
Kunden­bewertung
71 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
95/100
sehr gut
Kunden­bewertung
67 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
95/100
sehr gut
Kunden­bewertung
95 Bewertungen
Daten werden geladen

Kinderteppich von Andiamo und Relita

Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen

1. Kinderteppich Test - das Wichtigste in Kürze

  • Achten Sie auf eine geringe Schadstoffbelastung des Kinderzimmerteppichs. Giftige Substanzen haben im Kinderzimmer nichts verloren!
  • Die Teppich-Fasern sollten fest vernäht sein, damit Kleinkinder nicht beim Einatmen loser Fasern Gefahr laufen, zu ersticken.
  • Besonders wichtig: Die Reinigung sollte einfach sein, die Fasern strapazierfähig und robust.
  • Achten Sie auf Öko-Siegel.

2. Kinderteppiche im Test – worauf Sie beim Teppich fürs Kinderzimmer achten solltenSpielteppich

Sie kennen das vermutlich: Ihre Kinder spielen am Boden und schlafen beim Spielen auf einmal ein – mitten auf dem Teppich. Damit Ihre Kleinen nicht mit Ausschlägen oder Hautreizungen aufwachen, gibt es einige Sachen, die Sie bei der Anschaffung eines Teppichs fürs Kinderzimmer beachten sollten.

Für uns steht hier an erster Stelle die Schadstofffreiheit. Achten Sie darauf, dass der Spielteppich keine Pyrethroide enthält oder mit anderen gefährlichen Chemikalien belastet ist. Direkt danach folgt natürlich die Strapazierfähigkeit – wilde Verfolgungsjagden mit Spielzeugautos, ein Wachsmalstift ”ausrutscher” oder Räuber und Gendarme… all das muss ein Kinderzimmerteppich aushalten. Und es kann auch sein, dass kleine “Unfälle” im Kinderzimmer passieren, seien es ausgeschüttete Getränke, Schokoladenflecke, Wasserfarben oder der Umstand, dass das Töpfchentraining vielleicht doch noch nicht so erfolgreich läuft. Hier ist es dann wichtig, dass Sie den Teppich einfach und unkompliziert reinigen können. Gut sind auch Materialien, die Schmutz ein bisschen abweisen, sodass er nicht all zu tief in die Teppichfaser eindringt.

3. Welche Kinderzimmerteppiche eignen sich am besten?

In Sachen Qualität stehen natürlich handgeknüpfte Teppiche ganz vorn – dennoch haben diese Teppiche nichts in den Kinderzimmern von Kleinkindern zu suchen! Die Gefahr sind hier Teppichfasern, die sich lösen und von den Kleinen verschluckt oder eingeatmet werden können. Wir raten Ihnen daher unbedingt zu einem getufteten Kinderteppich. Hier können Sie sicher sein, dass sich keine Fasern vom Gewebe lösen und Ihren Lieben gefährlich werden können. Diese Teppiche gibt es sowohl als flauschige Hochflor-, als auch als ebenfalls getuftete Niedrigflor-Variante. Letztere eignet sich natürlich besser als Spielteppich. 

Natürlich spielt das Auge mit! Begeistern Sie Ihre Kinder also mit farbenfrohen Teppichen, die oft mit fröhlichen Motiven bedruckt sind. Wenn diese Muster Lern- und Spielerlebnisse ermöglichen, umso besser! Ganz besonders beliebt sind hier Kinderteppiche mit Straßen-Muster. Wer kennt sie nicht? Ebenfalls beliebt: Kinderzimmer Teppiche mit Tiermustern oder dem Lieblings-Superheld.

Sicherheit geht vor! Worauf Sie beim Kauf eines Kinderteppichs achten sollten

Achten Sie bei all den bunten und verlockenden Angeboten darauf, dass keine giftigen Farben verwendet worden sind. Denn: Wenn Ihre Kinder gerade krabbeln und über den Boden hin und her rutschen, können die Farben abgerieben und durch die Haut aufgenommen werden. Dadurch gelangen sie in den Körper und können ihrem Liebling schaden. Wir empfehlen daher einen Kinderteppich zu kaufen, in den die Motive mittels eingefärbter Fasern hineingearbeitet wurden.

Übrigens: Bei Kleinkindern ist die Höhe des Teppichs ebenfalls ein wichtiges Kriterium vor dem Kauf. Hochstehende Teppichränder können zu Stolperfallen für kleine Abenteurer werden, die gerade das Laufen lernen. Denken Sie auch an ein Schaukelpferd, auf dem ein kleiner Reiter heftige Schaukelbewegungen macht. Dabei bewegt sich das Schaukeltier meistens zentimeterweise voran – bis es an den Teppichrand stößt und abrupt abgebremst wird. Das kann dazu führen, dass Ihr Kind sich verletzt oder aus dem Sitz fällt. Hat das Kind das Schaukeltier auf dem weichen Teppich genutzt, kann sich das Schaukeltier beim Erreichen des hohen Teppichrandes plötzlich einige Zentimeter nach vorne neigen. Das Pferd samt Kind kommen dadurch zu Fall, vielleicht überschlägt es sich sogar. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, entscheiden Sie sich hier bitte für einen Niederflorteppich. Teppiche, bei denen die Ränder nach unten umgeschlagen und mit einem Textilband umnäht wurden, sind im Kinderzimmer ebenfalls nicht sinnvoll.

4. kleines Mädchen spielt auf einem KinderteppichAchten Sie auf Öko-Siegel unter den Kinderzimmer Teppichen

Wer umweltbewusst lebt, kauft einen Teppich aus ungebleichten Fasern mit einem Öko-Qualitätssiegel. Wir empfehlen zudem auf das Siegel "Textiles Vertrauen - Öko-Tex Standard 100" zu achten. Ausgezeichnet werden damit Kinderteppiche oder Textilien, die einen von unabhängigen Prüfinstanzen zertifizierten Mindeststandard gewährleisten. Die Hersteller bzw. Produzenten gewähren mit dem "Öko-Tex Standard 100" sozial verträgliche und ökologische Produktionsbedingungen – denn das ökologische und soziale Gewissen kauft mit! Geprüft werden ebenfalls die textilen Rohstoffe, Produktionsweisen und die dadurch angefertigten Endprodukte. Als Steigerung dieses Siegels kennt man den seltener anzutreffenden "Öko-Tex Standard 100plus", der zusätzlich eine Schadstoffprüfung beinhaltet. Somit hat man als Elternteil die Gewähr, ein für die Kleinen unbedenkliches Produkt zu kaufen.

Bei der Schadstoffprüfung unterscheiden die Testinstitute übrigens gesetzlich verbotene Substanzen von denen, deren Verwendung lediglich vom Gesetzgeber bestimmten Nutzungsbedingungen unterworfen wurden. Davon wiederum sind jene Substanzen zu unterscheiden, die bekanntermassen gesundheitsbedenkliche Chemikalien enthalten. Wichtig für Sie als Eltern zu wissen: Sie werden trotzdem nicht verboten. Es können in solchen Textilien beispielsweise Substanzen enthalten sein, die Kindern schaden, bei Erwachsenen aber nicht die gesetzlich festgelegten Grenzwerte überschreiten. Die im Kinderteppich Test getesteten Produkte werden vier Produktklassen zugeordnet. Dabei werden unter der Produktklasse I Textilien versammelt, die für Babys oder Kleinkinder bis zu 3 Jahren geeignet sind. Hierbei werden so verschiedene Produktkategorien wie Bekleidung, Spielteppiche, Bettwäsche, Handtücher und Ähnliches erfasst.

Die Produktklasse II betrifft nur Textilien, die direkt auf der Haut zur Anwendung kommen - zum Beispiel Unterwäsche. Die hautferner getragenen Kleidungsstücke sind in der Produktklasse III zusammengefasst. Wenn es um Kinderteppiche für größere Kinder geht, findet man diese in der Produktklasse IV eingeordnet. Hier sind Ausstattungstextilien wie Teppiche, Vorhänge, Spielzeug und Ähnliches zu finden. Mit anderen Worten: Man unterscheidet bei den Testverfahren den Qualitätsanspruch an Kinderteppiche, die für Kleinstkinder bis 3 Jahre genutzt werden sollen, von dem, der für ältere Kinder gilt. Ob das immer nachvollziehbar oder sinnvoll ist, sei jetzt Mal dahingestellt. Oft sind die grenzen ja fließend.

Ein wichtiges Thema im Bezug auf Kinderteppiche sind frühkindliche Allergien und Unverträglichkeiten. Heutzutage geht man nicht mehr davon aus, dass die Hausstaubmilbe nur durch eine Entfernung aller Teppiche aus dem Kinderzimmer bekämpft werden kann, und glatte Holz- oder Parkettfußböden haben eben auch Nachteile. Diese Böden sind laut, rutschig und ziehen den Staub ebenso an. Ausserdem sind solche Böden nicht besonders strapazierfähig – das ist natürlich bei Kindern ein Problem, denn wer achtet bei einer wilden Polizei-Verfolgungsjagd mit Matchbox-Autos schon auf den Boden? Achten Sie also bei der Entscheidung für einen Kinderzimmerteppich darauf, den Teppich regelmäßig mit schadstofffreien Reinigungsmitteln zu reinigen.

5. Welche verschiedenen Ausführungen von Kinderteppichen gibt es?

Moderne Kinderteppiche sind so bunt wie das Leben selbst. Sie sind als großer Spielzimmerteppich oder als runder, quadratischer oder rechteckiger Teppich erhältlich. Auch Kinderteppiche in Form eines Tiers, eines Feuerwehrautos oder Traktors sind zu haben – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Zu helle oder zu dunkle Kinderteppiche sollten Sie jedoch wegen der größeren Verschmutzungsgefahr meiden. Schokoladenflecken auf hellem Rosa fallen nun einmal sofort ins Auge, doch man sieht auch jeden Fussel auf einem dunkelblauen Kinderzimmerteppich. Baumwollteppiche und synthetische Fasern sind wegen ihrer guten Pflegeeigenschaften gleichermaßen geeignet.

Verkehrsteppiche gibt es heutzutage in verschiedensten Varianten. Sie haben einen hohen pädagogischen Wert und bringen richtig viel Spaß ins Kinderzimmer! Man kann Verkehrsteppiche zudem noch in die dritte Dimension erweitern, in dem man Legohäuser oder Ähnliches darauf baut – so können Sie Ihre Kleinen stundenlang beschäftigen! Wichtig ist bei diesen Teppichen eine rutschfeste Unterlage, da sie oft zum "Wandern" neigen. Das erhöht nicht nur die Unfallgefahr, sondern ist auch einfach nur nervig.

Unser Fazit: Sicherheit kommt bei allem, was Kinder angeht, immer an erster Stelle. Achten Sie bei den Kinderteppichen auf eine gute Qualität und eine geringe Schadstoffbelastung – und natürlich wunderschöne, fröhliche Motive!

6. Weitere Ressourcen im Web

PreisVergleich.org PreisVergleich.org