Hängemattengestell Test

Weitere Produkte

Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen

1. Hängemattengestell Test - das Wichtigste in Kürze

  • Hängemattengestell erhalten Sie entweder aus Holz oder aus Metall. Oftmals sind die aus Holz sehr stabil, die Gestelle hingegen aus Metall sehr flexibel.
  • Der Standort den Sie wählen ist wichtig: das Gestell sollte nicht wackeln, da es sonst umkippen könnte.

2. Hängemattengestell - die Konstruktion zum Entspannen

Hängematten Gestell aus Holz und wie daran eine Hängematte befestigt wirdSie wollen eine Hängematte, auch unter dem Namen Hängeliege bekannt, aber die Bäume zum Aufhängen fehlen? Ein Hängemattengestell bzw. Hängemattenständer ist die Lösung! So können Sie Ihre Gartenmöbel ergänzen, denn mit einem Hängemattengestell werden Sie unabhängig von Aufhängepunkten in Bäumen, an Balken oder Wänden, können Ihre Hängematte auch am baumlosen Strand aufhängen oder sich eine Hängematte als Sofa-Ersatz ins Wohnzimmer holen ohne die Wände Ihrer Wohnung anbohren zu müssen. Sie und Ihre Hängematte werden mobil. Sie können also auch so die Vorzüge der Hängeliegen genießen.

Hängemattengestelle gibt es für jeden Geschmack und Geldbeutel. Lesen Sie unseren Hängemattengestell Test und vergleichen Sie unsere Top 6 Produkte im übersichtlichen Hängemattengestell Vergleich.

Die Konstruktion: Ein stabiles Fundament für das luftige Schaukeln in der Hängematte

Hängemattengestelle werden meist so konstruiert, dass eine Art Kiel auf zwei Füßen auf dem Boden steht. An den beiden Enden des "Kiels" wird die Hängematte befestigt und schwebt so über dem Gestell. Der Kiel kann entweder pragmatisch eckig daherkommen, oder in einem weiten Bogen geschwungen sein. Die Bogenform ist optisch sehr ansprechend, aber einem solchen Hängemattengestell müssen Sie auch etwas Raum geben.
Eine Besonderheit ist ein Gestell von DEMA, das wie eine bogenförmige Brücke konstruiert ist, so dass Sie mit Ihrer Hängematte unter dem Gestell hängen.

Sehr kippstabil ist eine Variante, die der österreichische Hängemattenhersteller CHICO im Programm hat, und die besonders für Baby-Hängematten beliebt ist. Das faltbare Gestell kommt nicht auf einer, sondern auf zwei Kufen daher.

Wenn Ihnen nicht zwei Bäume als Befestigungspunkte, sondern nur ein Baum fehlt, können Sie auch auf eine einfachere Version eines Hängemattengestells zurückgreifen. Bei AMAZONAS finden Sie einen genialen zweiten Baum: Zwei Stäbe und ein mit einem speziellen Erdnagel im Erdreich fixiertes Seil bilden ein stabiles Dreieck für das eine Ende Ihrer Hängematte.

3. Hängemattengestelle - welches Material ist das Richtige?

Hängemattengestell aus HolzDie gängigen Hängemattengestelle werden aus folgenden Materialien gefertigt:

  • Holz
  • Metall, in der Regel Rohre aus Stahl

Welches Gestell für Ihre Hängematte das Richtige ist, hängt von Ihren individuellen Bedürfnissen ab.

Hängemattengestelle aus Holz: Stabil und edel

Wenn Sie ein stabiles und gleichzeitig edles Gestell suchen, um die Hängematten einzuhängen, sind Hängemattenständer aus Holz meist die erste Wahl. Holzgestelle sind sehr ansprechend und geben Ihrer Hängematte eine edle Rahmung.
Bei Hängemattengestellen aus Holz kommen zumeist formverleimte Hölzer zum Einsatz. Das gibt besonders den bogenförmig geschwungenen Hängemattenständern die notwendige Stabilität und Flexibilität zugleich.
Holzgestelle können sehr schwer sein. Das lässt sie sehr sicher stehen. Sie sind deshalb aber auch etwas umständlicher zu versetzen, wenn Sie zum Beispiel mit Ihrer Hängematte dem Lauf der Sonne durch Ihren Garten folgen wollen.
Wenn Sie das Holzgestell draußen aufstellen wollen, achten Sie auf eine schützende Oberflächenbehandlung. Wenn Sie ein Gestell aus heimischen Hölzern wünschen, ist im Außenbereich besonders Lärchenholz zu empfehlen. Das Holz der Lärche ist besonders verwitterungsresistent, so dass Sie an einem Hängemattengestell aus Lärche lange Freude haben. Ebenfalls beliebt ist Eschenholz, da das Holz Eschen sehr belastbar ist.

Hängemattenständer aus Stahl: Die flexible Lösung

Hängemattengestelle aus Metall sind meist aus Rohren die aus Stahl sind gefertigt. Die Rohre werden in der Regel pulverbeschichtet, um sie gegen Rost zu schützen. Außerdem sind so auch verschiedene Farben möglich, wobei neutrale Farben wie Schwarz, Grau oder Weiß üblich sind.
Es gibt günstige einfache Stahlgestelle ohne Verstellmöglichkeiten, aber meist sind die Rahmen in der Höhe und Länge variabel. Solche Hängemattenständer sind damit sehr flexibel, und sie lassen sich dem vorhandenen Raum oder verschiedenen Hängematten leicht anpassen. Solche Gestelle sind einfach zu handhaben, oft leichter als Holzgestelle, und daher eine pragmatische Lösung für ein entspanntes Abhängen. Ein weiterer Vorteil ist das Gewicht. Gestelle aus Stahl sind leichter, so lässt sich das Gestell viel einfacher in Ihrem Garten umpositionieren.
Im Design ist die Bandbreite bei Hängemattenständer aus Stahl recht groß. Es gibt formschöne Varianten, aber ein einfacher Hängemattenständer aus Stahlrohren kann auch schnell an einen Wäscheständer erinnern.

Massiv oder zerlegbar?

Bildausschnitt: Hängematte am StrandHängemattengestelle sind in manchen Fällen einteilig ausgeführt. Meist jedoch sind Sie zerlegbar und aus mehreren Teilen zusammengesetzt. Diese Gestelle müssen Sie noch selbst montieren. In der Regel liefern die Hersteller die entsprechenden Aufbau-Anleitungen mit.
Der Vorteil der zerlegbaren Modelle ist, dass Sie das Gestell auch wieder auseinandernehmen und leichter verstauen können. Wenn Sie Ihre Hängematte vor allem im Garten nutzen, erhöht sich die Lebensdauer des Gestelle erheblich, wenn Sie es nach der Sommersaison an einem geschützten, trockenen Ort lagern.

4. Was ist bei der Auswahl Ihres Hängemattengestells zu bedenken?

Ein Hängemattengestell muss einiges aushalten. Wenn Sie in Ihrer Hängematte schaukeln, wirken je nach Gewicht sehr starke Kräfte auf das Gestell ein. Die Stabilität und solide Verarbeitung der Hängemattengestelle sind daher zentrale Kriterien. Achten Sie auf die Herstellerangaben zur Belastbarkeit, und wählen Sie ein Hängemattengestell, das zu Ihren Bedürfnissen passt. Sie werden sich kaum in Ihrer Hängematte entspannen können, wenn Sie fürchten, dass Gestell könne unter Ihnen oder Ihren Kindern zusammenbrechen. 
Neben der Belastbarkeit ist die Größe der Gestelle zu prüfen. Passt das Gestell überhaupt zu Ihrer Traum-Hängematte? Die meisten Hängemattenständer sind für Standard-Hängematten ausgelegt. Wenn Sie eine besonders große XXL-Doppel- oder gar Familienhängematte aufhängen wollen, benötigen Sie ein größeres Gestell. Manche Hersteller bieten gleich praktische und günstige Sets aus Gestell und passender Hängematte an.
Auch die Höhe der Hängemattengestelle spielt eine Rolle. Hängematten ohne Spreizstab müssen bauchig durchhängen können. Nur so können Sie bequem diagonal in der Hängematte liegen. Das ist die beste und rückenfreundlichste Position, um in der Matte zu entspannen. Dafür brauchen Sie jedoch ein Gestell, dass Ihnen eine ausreichende Höhe zum montieren der Matte bietet.
Neben der Höhe und Länge eines Gestells, ist auch der Aufhängemechanismus für die Hängematte wichtig. Hängematten müssen sanft schaukeln können, ohne dass die Aufhängeseile oder andere Elemente das Gestell berühren. So können Sie sich ganz entspannt in der Hängeliege  ausruhen.
Bevor Sie ein Hämgemattengestell kaufen, überlegen Sie sich, wie das Gestell außerhalb der Hängemattensaison untergebracht wird. Die Gestelle sind schließlich nicht ganz klein. Leichter zu verstauen sind Hängemattenständer, die auseinander genommen werden können.

Hängemattengestelle für Babys und Kleinkinder

Hängematte in einem MetallgestellWenn Sie ein Holzgestell für eine Baby-Hängematte suchen, achten Sie darauf, dass das Holz unbehandelt und damit gesundheitlich unbedenklich ist. Auch die Kippstabilität ist hier besonders wichtig. Lassen Sie Ihr Kind nie unbeaufsichtigt in der Hängematte!

5. Tipps für das Aufstellen eines Hängemattenständer

Damit Sie in Ihrer Hängematte gut und sicher ruhen können, ist ein guter Standort für das Hängemattengestell wichtig. Die meisten Gestelle stehen auch bei kleinen Unebenheiten noch gut, aber es sollte auf keinen Fall kippeln, damit das entspannen in der Hängeliege ohne Probleme gelingt. Auch schräge Böden eignen sich nicht, wenn Sie sicher liegen wollen. Überprüfen Sie beim ersten Aufbau und danach regelmäßig die Halterungen für die Hängematte und alle Verbindungsteile. Bei Verschleiß sind die Halterungen zu erneuern.
Wenn Sie ein unbehandeltes Holzgestell erworben haben, ist im Außenbereich eine vor der Witterung schützende Oberflächenbehandlung anzuraten. Der Mehraufwand rentiert sich in der Regel durch eine längere Lebensdauer. Das recht feuchtigkeitsresistente Lärchenholz können Sie auch vergrauen lassen, wenn Ihnen das optisch zusagt.

Achten Sie beim Schaukeln in den Hängematten auf Ihrer Sicherheit, und nutzen das Gestell nur gemäß der Herstellerangaben. Viel Freude beim gemütlichen Schaukeln in Ihrem Hängemattengestell!

PreisVergleich.org PreisVergleich.org