Bauchweggürtel Test

Weitere Produkte

Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen

1. Bauchweggürtel Test - das Wichtigste in Kürze

  • Es gibt verschiedene Bauchweggürtel. Modelle mit Elektrostimulationen reizen die Bauchmuskeln und unterstützen beim Training. Schwitzgürtel können den Kalorienverbrauch und die Fettverbrennung während des Sports erhöhen.
  • Bauchweggürtel erzielen nur für sich genommen keinen Effekt, sondern liefern ausschließlich unterstützend ein Ergebnis. Gesunde Ernährung und Sport sind das A und O für eine schlanke Mitte.
  • Bauchweggürtel haben auch immer eine stabilisierende Funktion und können den Rücken zusätzlich stützen.

2. Für die schlanke Linie: der Bauchweggürtel

Wer ungern ins Fitnessstudio geht oder sein Training auch daheim zusätzlich unterstützen möchte, kann dies mit einem Bauchweggürtel tun. Der verheißungsvolle Name verspricht uns den Weg zu einer schlanken, bauchspeckfreien Linie. Manche Modelle helfen beim Abbau von Körperfett, andere beim Aufbau von Muskeln. Wir haben in unserem Bauchweggürtel Test mal genauer hingeschaut: Was kann er, wie sollen Sie damit schlanker werden und was Sie beim Kauf berücksichtigen sollten. Alle Tipps finden Sie nachfolgend und möglicherweise ist unser Bauchweggürtel Testsieger auch Ihr Favorit für das Einhalten Ihrer guten Vorsätze.

3. Wie funktioniert der Bauchweggürtel?

Schwar-Weiß Bild einer Frau und eines Mannes mit falchem, trainierten BauchDen Namen tragen viele verschiedene Produkte. Manche haben lediglich eine stützende und kaschierende Funktion, andere sollen aktiv zur Fettverbrennung, Taillenformung oder sogar zum Muskelaufbau beitragen. In unserem Bauchweggürtel Test finden Sie eine große Bandbreite. Unter unseren Top Produkten finden Sie hauptsächliche stützende Modelle, die bei der Fettverbrennung unterstützen sollen.

Ein Bauchweggürtel, egal mit welcher Funktion, wird immer um die Taille und über den Bauch getragen. Manche werden gewickelt, andere sind wie eine Röhre, die übergezogen wird. Der Bauchweggürtel besteht immer aus elastischen Materialien, die allerdings nur bis zu einem gewissen Grad flexibel sind, da sie immer auch stützen sollen.

4. Wann trage ich einen Bauchweggürtel?

Der Einsatz ist vielfältig. Manche tragen sie unterstützend zum Sport, um zum einen die Fettverbrennung zusätzlich anzuregen, aber auch um den Rücken zu stützen. Auch für Frauen kann ein Bauchweggürtel nach der Schwangerschaft helfen, die Bauchregion sanft zu stützen. Viele tragen ihn auch in der Freizeit beim Spazierengehen.

Nachfolgend finden Sie die Vor- und Nachteile im Kurzüberblick:

Vorteile

Nachteile

  • einfach in der Anwendung
  • platzsparend und vergleichsweise günstig
  • für jeden geeignet (abgesehen von den Modellen mit Elektrostimulatoren)
  • können meist unsichtbar unter der Kleidung getragen werden
  • unterstützen zusätzlich den Rücken
  • haben nur unterstützend eine Wirkung, in Kombination mit regelmäßiger Bewegung und gesunder Ernährung

5. Diese Arten gibt es

Wie bereits einleitend beschrieben, gibt es Bauchweggürtel mit unterschiedlichen Funktionen. Welcher für Sie der passende ist, hängt davon ab, wie Sie ihn einsetzen wollen.

Der Schwitz- oder Thermogürtel

Frau mit flachem BauchFast alle Bauchweggürtel haben eine durchblutungsfördernde Wirkung, da es unter ihnen sehr warm wird. Dadurch wird der Verlust von Wasser gefördert, man wirkt schlanker. Doch auf diesem Weg allein verliert man noch kein Fett. Durch das Tragen beim Sport kann sich aber der Kalorienverbrauch erhöhen.

Der Muskelstimulator

Wenn Sie aktiv Ihre Bauchmuskeln aufbauen wollen, sollten Sie eher zu einem mit elektronischen Stimulatoren greifen. Der Reizstrom hat eine muskelstimulierende Wirkung und soll die Bauchpartien straffen. Doch durch das Tragen allein sollten Sie sich keine Wunder erhoffen. Der Bauchweggürtel kann auch mit Reizstromfunktion nur unterstützen. Regelmäßiges Muskelaufbautraining und gesunde Ernährung sind nicht nur für den Waschbrettbauch, sondern auch für eine schlankere Linie unabdingbar.

Schwangere, Rheuma- und Arthritis-Patienten sollten keinesfalls einen Bauchweggürtel mit Elektrostimulation verwenden. Auch wenn Sie unter Bluthochdruck leiden oder einen Herzschrittmacher tragen.

In diesen Fällen sollten Sie zu den einfachen Modellen ohne Reizstrom greifen.

Der Fitnessgürtel

Wer Probleme mit dem Rücken hat, aber trotzdem gerne Sport treibt, kann mit einem Fitnessgürtel seine Problemzonen unterstützen.

6. Auf diese Kaufkriterien sollten Sie achten

Wenn Sie über den Kauf eines Bauchweggürtels nachdenken, sollten Sie auf ein paar Dinge achten. Neben den Herstellerversprechen, sollten Sie auch die Bewertungen von anderen Käufern in Online-Shops lesen. Dort bekommen Sie einen guten Eindruck, ob der Bauchweggürtel auch in der praktischen Anwendung bestehen kann. Unser Bauchweggürtel Testsieger hat schon einige Anwender überzeugt. Vielleicht ist es auch das richtige Modell für Sie.

Die Größe

Wichtig ist, dass der Bauchweggürtel gut passt und angenehm sitzt. Manche Modelle sind dehnbar und gehen flexibel bis zu einem bestimmten Umfang mit. Andere Modelle werden um den Bauch geschlungen und dann festgezogen. Damit er seine Wirkung entfalten kann, sollte er nicht zu locker, aber auch nicht so stramm sitzen, dass er einschneidet. Klettverschlüsse sind optimal für eine individuelle Anpassung und leichte Anwendung.

Vorher-, Nachherbild eines Mannes der abgenommen hatBauchweggürtel finden Sie in verschiedenen Größen, so dass garantiert auch für Sie der passende dabei ist. Informieren Sie sich zu Passform und Größen auch über die Herstellerangaben.

Das Material

Sie finden Bauchweggürtel aus unterschiedlichen Materialien und verschiedener Dehnbarkeit. In der Regel bestehen sie aber aus Stoffen, unter denen sich ein Wärmepolster bilden kann. Sie sollen darunter ja schließlich schwitzen für den gewünschten Effekt. Wenn Sie planen, den Bauchweggürtel auch in der Freizeit unter der Kleidung zu tragen, sollten Sie bedenken, dass die meisten Bauchgürtel den Schweiß nicht aufsaugen. Das kann dann schnell für unschöne Schweißflecken auf der Kleidung sorgen.

Ein klassisches Material ist Neopren. Die Vorteile:

  • besonders feinporig und elastisch
  • wirkt thermisch isolierend hält also die Wärme am Körper
  • kommt auch im Wassersport und als Sportbandage zum Einsatz

Die Pflege

Bauchweggürtel sind aufgrund ihres Materials recht empfindlich. Besonders Modelle aus Neopren sollten nur per Hand gewaschen werden. In der Waschmaschine können sie spröde werden. Nur wenige Gürtel dürfen, je nach Materialzusammensetzung, bei niedrigen Temperaturen in die Maschinenwäsche. Verzichten Sie aber auf aggressive Reinigungs- und Waschmittel. Vor dem ersten Tragen und der ersten Reinigung sollten Sie sich genau in den Herstellerangaben informieren.

7. Fragen und Antworten

Was bringt der Bauchweggürtel wirklich?

Auch wenn viele Hersteller anderes versprechen: einen Waschbrettbauch oder eine Wespentaille bekommen Sie allein durch das Tragen eines Bauchweggürtel nicht. Einen Effekt haben sie nur, wenn Sie parallel Sport treiben und sich gesund ernähren. Darum kommen Sie nicht herum. In der Regel steht das Bauchfett noch vor den nicht definierten Muskeln. Um das los zu werden, bedarf es regelmäßiger Bewegung.

Es gibt aber Modelle mit Elektrostimulation, die Ihre Muskeln zur Aktivität anregen. Der Reizstrom bewirkt, dass die Muskeln sich zusammenziehen und wieder lösen. Diese Bauchweggürtel können unterstützend zu Ihrem Sportprogramm eingesetzt werden und dann auch zu ordentlich Muskelkater führen.

Ein Schwitzgürtel fördert immer die Durchblutung und bringt Sie, wie der Name verspricht, ins Schwitzen. Durch den Wasserverlust können Sie etwas an Umfang verlieren, das ist aber nicht der Rede wert. Zusätzlich haben Sie aber stützende Funktion und können auch Rückenbeschwerden entgegenwirken.

Wie finde ich den besten Bauchweggürtel?

Ein Bauchweggürtel Test verrät Ihnen, welches Modell das Beste ist. Informieren Sie sich auch über Online-Bewertungen anderer Käufer, wie sie mit ihrem Kauf zurechtkommen. Unser Bauchweggürtel Testsieger hat bereits viele überzeugen können.

Welchen Bauchweggürtel brauche ich nach einer Geburt?

Nach einer Schwangerschaft sollten Sie nicht nach einem klassischen Bauchweggürtel schauen, sondern nach einer stabilisierenden Hilfe. Ein Taillenmieder ist möglicherweise das richtige für Sie. Sprechen Sie aber vor einem Kauf und bezüglich fachgerechter Anwendung mit Ihrer Hebamme oder mit dem Arzt.

Wo kaufe ich einen Bauchweggürtel?

Wenn Sie einen Bauchweggürtel aus medizinischen Gründen tragen müssen, sollten Sie sich in einem Sanitätshaus erkundigen. Wer vor allem sportliche Ambitionen hat, wird in einem Sportfachgeschäft gut beraten. Ansonsten finden Sie viele Angebote online. Der Vorteil am Online-Shopping ist, dass Sie meist die Kaufbewertungen anderer Nutzer gleich ergänzend zur Produktbeschreibung erhalten.

Eine Bewertung von Stiftung Warentest gibt es noch nicht. Aber unser Bauchweggürtel Test hilft Ihnen bei der Entscheidung für ein Produkt weiter. Werfen Sie einen genaueren Blick auf unseren Bauchweggürtel Testsieger, der konnte bereits viele andere Käufer überzeugen.

Zum Abschluss haben wir für Sie noch kleines Workout, bei denen Sie Ihren persönlichen Bauchweggürtel Testsieger direkt testen können:

PreisVergleich.org PreisVergleich.org