Rasentrimmer Test

Beste Preis-Leistung
Modell
Preis
1.
Akku-Rasentrimmer 18 V, ohne Akku und Ladegerät, DUR181Z
MAKITA - Akku-Rasentrimmer 18 V, ohne Akku und Ladegerät, DUR181Z
92,00 €
kostenloser Versand
Amazon.de
2.
Black + Decker 36 V 2.0 Ah Akku-Rasentrimmer, 30cm Schnittbreite, E-Drive, variable Drehzahlvorwahl, GLC3630L20 (kein Bild)
BLACK & DECKER - Black + Decker 36 V 2.0 Ah Akku-Rasentrimmer, 30cm Schnittbreite, E-Drive, variable Drehzahlvorwahl, GLC3630L20
181,89 €
kostenloser Versand
Amazon.de
4.
Akku Rasentrimmer ohne Akku 18 V 5133002162
RYOBI - Akku Rasentrimmer ohne Akku 18 V 5133002162
67,94 €
kostenloser Versand
Digitalo
5.
Elektro Rasentrimmer 230 V 06008A5100
BOSCH - Elektro Rasentrimmer 230 V 06008A5100
37,05 €
5,95 € Versand
SMDV
Testergebnis
Kunden­bewertung
Testergebnis
Bewertung
95/100
sehr gut
Kunden­bewertung
143 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
95/100
sehr gut
Kunden­bewertung
64 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
93/100
sehr gut
Kunden­bewertung
46 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
92/100
sehr gut
Kunden­bewertung
47 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
91/100
sehr gut
Kunden­bewertung
70 Bewertungen
Leistung in Watt
Leistung in Watt: 70 W
Leistung in Watt: 70 W
Leistung in Watt: 280 W
Leistung in Watt: 60 W
Leistung in Watt: 280 W
Arbeitsbreite
Arbeitsbreite: 26 cm
Arbeitsbreite: 30 cm
Arbeitsbreite: 23 cm
Arbeitsbreite: 30 cm
Arbeitsbreite: 26 cm
Art der Stromversorgung
Art der Stromversorgung: Akku
Art der Stromversorgung: Akku
Art der Stromversorgung: Netz-Betrieb
Art der Stromversorgung: Akku
Art der Stromversorgung: Netz-Betrieb
Lautstärke während dem Betrieb in dB
Lautstärke während dem Betrieb in dB: 90 dB
Lautstärke während dem Betrieb in dB: 80 dB
Lautstärke während dem Betrieb in dB: 84 dB
Lautstärke während dem Betrieb in dB: 81,2 dB
Lautstärke während dem Betrieb in dB: 84 dB
Gewicht
Gewicht: 3,1 kg
Gewicht: 3,5 kg
Gewicht: 1,7 kg
Gewicht: 2,2 kg
Gewicht: 1,8 kg
Automatische Fadennachstellung
Automatische Fadennachstellung:
Automatische Fadennachstellung:
Automatische Fadennachstellung:
Automatische Fadennachstellung:
Automatische Fadennachstellung:
Daten werden geladen

Rasentrimmer von Alm, Black & Decker und Black+Decker

Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen

1. Rasentrimmer Test - das Wichtigste in Kürze

  • Rasentrimmer helfen Ihnen mit den kleinen unerreichbaren Ecken im Garten zurecht zu kommen. Doch auch der Einsatz für große Flächen, wie Wiesen, ist möglich.
  • Es gibt 3 Antriebsarten: Akku, Elektro (mit Kabel) oder Benzin. Größe und Flexibilität sind davon abhängig.
  • Richten Sie Ihre Kaufentscheidung nach der Größe Ihres Gartens.

2. Rasentrimmer im Vergleich - Welcher ist der Trimmertraum?

Wer dem Unkraut nicht mehr Herr wird oder die Rasenkante nach dem Mähen angleichen möchte, braucht einen Rasentrimmer oder Freischneider. In unserem Vergleich zeigen wir worauf Sie beim Kauf achten müssen und welche unterschiedlichen Modelle es gibt.

3. Was ist ein Rasentrimmer überhaupt und wofür eignet er sich am besten?

Rasentrimmer schneidet MauerkanteEin Rasentrimmer oder Freischneider, von manchen auch Motorsense genannt, ist ein Gartengerät, mit dessen Hilfe sich schwer zu erreichende Stellen, wie Rasenkanten oder enge Bereiche, im Garten bearbeiten lassen. Da wo Rasen- und Mulchmäher oder Vertikutierer zu sperrig sind, kommt er zum Einsatz. Durch die längliche Bauart ist er sehr flexibel. An einem Teleskopstab ist unten ein Schneidewerkzeug befestigt, welches durch einen oben sitzenden Motor angetrieben wird. Griffe, Gurte und Stützen erleichtern die Handhabung.

Welche unterschiedlichen Modelle gibt es?

Grundsätzlich unterscheiden sich Rasentrimmer in zwei Punkten:  Zum einen in der Antriebstart. Wie auch bei Rasenmähern hat sich hier in den letzten Jahren zunehmend die Akku-Technik verbessert. Neben Benzin- und Steckdosenbetrieb vereinen Akku-Rasentrimmer viele Vorteile aus den beiden anderen Welten, haben jedoch auch ihre Nachteile. Zum anderen ist die Größe entscheidend. Als Freischneider werden in der Regel größere Modelle von Rasentrimmern bezeichnet. Ihre Funktionsweise ist jedoch die selbe.

4. Was muss beim Kauf beachtet werden?

Rasentrimmer/Freischneider nach Gebrauch auf RasenDie Frage lässt sich ganz einfach beantworten: Das richtige Modell finden Sie, wenn Sie wissen für was Sie es einsetzen wollen. Bei einem kleinen Garten wo nur die Rasenkante und etwas Unkraut entfernt werden sollen, reichen kleine Rasentrimmer vollkommen aus. Mit einem Akku- oder kleinen Benzin-Trimmer sind Sie mobil. Kabelgebundene Motorsensen haben den Vorteil der kontinuierlichen Power und des geringen Gewichtes. Das lange Kabel ist zwar manchmal im Weg, allerdings müssen Sie nicht so schwer tragen. Unterschätzen Sie auf keinen Fall das Gewicht. Wenn etwas länger gearbeitet wird, leidet oft der Rücken. Lieber eine Nummer kleiner Kaufen, etwas mehr Zeit für das Trimmen nehmen und dafür die Gesundheit schonen.

Bei großen Gärten oder gar Wiesen kommen Sie dagegen um die Anschaffung einer vollwertigen Motorsense nicht herum. Vor allem hohe Grashalme benötigen entsprechendes Werkzeug und lassen sich mit den kleinen Strom-Trimmern nur schwer kleinkriegen. Der Schnittkreisdruchmesser sollte etwas größer sein. Bedenken Sie jedoch, dass Sie so nicht mehr an ganz enge Stellen kommen. Der Benzin-Rasentrimmer wiegt allein durch seinen Tank schon deutlich mehr und ist sehr laut. Diese Nachteile macht er durch pure Leistung wieder wett.

Das rotierende Schneidewerkzeug am Ende ist das Herzstück eines Trimmers. Beim Kauf sollten Sie unbedingt darauf achten, dass dieses leicht auszuwechseln ist. Es gibt ganze Klingen oder Faden, die aus einer Spule herauskommen. Ersatzfadenspulen sollten mit wenigen Handgriffen feste erneuert werden können. Es gibt nichts schlimmeres als während der Arbeit zu merken, dass Sie buchstäblich den Faden verloren haben.

5. Fazit: Die Größe ist entscheidend


Damit ist ausnahmsweise nicht das Endgerät sondern das Einsatzgebiet gemeint. Kleine Gärten brauchen kleine Rasentrimmer. Ist er offen und leicht zugänglich macht sogar ein Kabelgebundener Elektro-Trimmer Sinn. Dann stört das Kabel auch nicht so und der Anschaffungspreis ist wesentlich geringer. Wird es größer und/oder unzugänglicher, wird es Zeit für einen richtigen Freischneider. Akku- und Benzin-Antrieb geben sich nicht viel. Das Gewicht sollten Sie jedoch in keinem Fall unterschätzen. Die einseitige Belastung für den Rücken kann schlimme Folgen haben.
Der Markt ist breit gefächert. Marken wie Stihl und Bosch liefern seit Jahrzehnten sehr hochwertige Geräte ab. Kleinere Marken wie Gardena oder Makita mischen auch kräftig mit. In unserem Preisvergleich können Sie sich Ihr eigenes Bild machen. Test- oder Preis- Leistungsieger? Sie entscheiden.

Tipp: Bei allen Modellen sollten Sie spezielle Schutzkleidung tragen. Schnittschutz-Hosen und Unfallschuhe verhindern, dass die Messer oder Kabel zum einschneidenden Erlebnis werden. Schutzbrille und Helm schützen vor kleinen Pflanzenresten und anderen Dingen, die bei der Arbeit in Richtung Gesicht fliegen.

Wer Kraft und Ausdauer hat, ist ohne technische Unterstüzung trotzdem schneller fertig ;)

6. Weitere Ressourcen im Web

PreisVergleich.org PreisVergleich.org