Nähmaschine Test

Modell
Preis
1.
Nähmaschine N 1615 Freiarm Super Nutzstich-Nähmaschine - 10 Jahre Garantie
W6 - Nähmaschine N 1615 Freiarm Super Nutzstich-Nähmaschine - 10 Jahre Garantie
109,00 €
kostenloser Versand
Amazon.de
2.
N 5000 Computergesteuerte Nähmaschine mit 323 Programmen
W6 - N 5000 Computergesteuerte Nähmaschine mit 323 Programmen
399,00 €
kostenloser Versand
Amazon.de
3.
Nähmaschine Innov-is 10 a Anniversary
BROTHER - Nähmaschine Innov-is 10 a Anniversary
319,00 €
kostenloser Versand
Amazon.de
4.
CS10 Freiarm-Nähmaschine mit 40 Nähprogrammen
BROTHER - CS10 Freiarm-Nähmaschine mit 40 Nähprogrammen
196,13 €
kostenloser Versand
Amazon.de
5.
Nähmaschine N 2000 Computergesteuerte Nähmaschine mit 30 Programmen
W6 - Nähmaschine N 2000 Computergesteuerte Nähmaschine mit 30 Programmen
249,00 €
kostenloser Versand
Amazon.de
Testergebnis
Kunden­bewertung
Testergebnis
Bewertung
95/100
sehr gut
Kunden­bewertung
2036 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
94/100
sehr gut
Kunden­bewertung
120 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
94/100
sehr gut
Kunden­bewertung
158 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
93/100
sehr gut
Kunden­bewertung
48 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
93/100
sehr gut
Kunden­bewertung
31 Bewertungen
Nähprograme
Nähprograme: 15
Nähprograme: 323
Nähprograme: 16
Nähprograme: 40
Nähprograme: 30
LED-Display
LED-Display:
LED-Display:
LED-Display:
LED-Display:
LED-Display:
Automatischer Einfädler
Automatischer Einfädler:
Automatischer Einfädler:
Automatischer Einfädler:
Automatischer Einfädler:
Automatischer Einfädler:
Garantie
Garantie: 10 Jahre
Garantie: 10 Jahre
Garantie: 3 Jahre
Garantie: 3 Jahre
Garantie: 10 Jahre
Ausstattung
Ausstattung: 78,00%
Ausstattung: 96,00%
Ausstattung: 84,00%
Ausstattung: 82,00%
Ausstattung: 90,00%
Daten werden geladen

Nähmaschine von Aeg, Brother und Buttinette

Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen

1. Nähmaschine Test - das Wichtigste in Kürze

  • Selbst nähen liegt im Trend! Die richtige Nähmaschine ist nicht nur praktischer Alltagshelfer, sondern auch eine prima Möglichkeit, um die eigene Kreativität auszuleben
  • Mit der richtigen Nähmaschine sparen Sie den Gang zum Schneider – und damit Bares!
  • Neben einfachen Kinder-Nähmaschinen und Nutznähmaschinen, gibt es sogar Computer-Maschinen, auf denen sich eigene Stichprogramme programmieren lassen.
  • Unser Nähmaschinen Testsieger ist mit kompaktem Design und einfacher Funktionsweise eine gute Lösung für den herkömmlichen Gebrauch.

2. Die Nähmaschine: Näh’ it yourself!

Alte Nähmaschine und NähutensilienDIY - „Do it yourself“ (engl. für „mach es selbst“) – liegt gerade voll im Trend! Und das nicht nur beim Heimwerken oder der Wohnungseinrichtung. Auch was selbst Schneidern angeht, toben sich Kreative gerne an der Nähmaschine aus.

Die eigene Kleidung zu entwerfen, mal eben die Hose zu kürzen oder den individuellen Kissenbezug für das neue Sofa zu nähen, ist mit der richtigen Nähmaschine heutzutage ein Kinderspiel! Vielleicht haben Sie Ihre ersten Versuche schon an einer vererbten oder älteren Nähmaschine gemacht und sind jetzt auf der Suche nach einem modernen Modell? Lassen Sie sich in unserem Nähmaschinen Test von uns beraten!

Die richtige Nähmaschine für den Hausgebrauch zu finden, das kann schwer sein. Einmal sein Lieblingsmodell entdeckt, ist sie schnell unentbehrlich und Sie werden sich freuen, wie viel Sie damit herstellen können bzw. wie vielseitige Arbeiten Sie an der Nähmaschine erledigen können. Mit ein wenig Geschick lässt sich nicht nur Kleidung anpassen und flicken. Sie können zum Beispiel schöne Geschenke herstellen – so wie Self-Made-Taschen, Accessoires oder (Puppen-)Kleider für Kinder von Freunden und Verwandten. Auch Ihre Wohnung können Sie mit individuell genähten Kissen, Vorhängen und Tischdecken nach Ihrem persönlichen Geschmack verschönern. Schnittmuster gibt es zu Hauf im Internet oder in Nähmagazinen.  

Stöbern Sie durch unseren Nähmaschinen Test, lassen Sie sich inspirieren und denken Sie dabei an die verschiedenen Möglichkeiten, die sich Ihnen durch den Kauf einer Nähmaschine eröffnen.

3. Nähmaschinen: Darauf sollten Sie beim Kauf achten


Wenn Sie sich eine Nähmaschine anschaffen, sollten Sie schon einmal genäht haben und wissen, wie Sie mit so einem Gerät grundsätzlich umgehen. Also sollten Sie schon einmal über die verschiedenen Stiche Bescheid wissen und welchen Stoff Sie für welchen Zweck verwenden. Das Basis-Wissen eignet man sich einfach über Freunde, Verwandte oder im Nähkurs an. Mittlerweile gibt es sogar schöne „Nähcafés“, wo man mit professioneller Anleitung das Nähen erlernen kann.Einfädeln eines Fadens in eine Nähmaschinennadel

Egal ob alter Hase oder Anfänger, in unserem Nähmaschinen Test finden Sie das richtige Modell für Ihre Bedürfnisse. Preislich gibt es bei Nähmaschinen große Unterschiede. Eine „einfache“ Maschine, wie unser Nähmaschinen Testsieger, lohnt sich für Sie, wenn Sie nur ab und an etwas umnähen oder sich ein Stück weit kreativ austoben wollen. Nähen auf einem höheren Level sollte dann auch mit einer Nähmaschine auf einem anderen Preisniveau stattfinden. Zum Beispiel, wenn Sie selbst Kleidung herstellen wollen, komplizierte Gardinen oder Vorhänge nähen und mit schweren Stoffen arbeiten. Denken Sie auch daran, dass eine Nähmaschine ein Gerät ist, dass Sie das ganze Leben lang nutzen können!

Jede Nähmaschine, die Sie auf unserem Testportal finden, arbeitet mechanisch und verknüpft zwei Fäden durch den Stoff mit einer festen Naht. Der Unterfaden liegt im Gerät, den Oberfaden müssen Sie am Gerät in die Nadel spannen – durch Betätigung des Nähfußes arbeitet die Nadel so geschickt, dass sie Ober- und Unterfaden miteinander durch den Stoff verknüpft. Das kann auf verschiedene Arten und mit verschiedenen Stichen passieren.

Stichprogramme

Ihre neue Nähmaschine sollte mit einer guten Auswahl an Stichprogrammen ausgestattet sein. Denn je nachdem, was Sie verarbeiten wollen und wie sichtbar Ihre Naht bzw. der Faden sein soll, müssen Sie das entsprechende Programm wählen, um die Naht zu gestalten. Ihre Nähmaschine für den Hausgebrauch sollte mindestens mit den typischen Grundprogrammen ausgestattet sein und Steppstich und Geradstich ausführen können. Damit lassen sich die Basis-Näharbeiten schon einmal erledigen. Um Applikationen aufzunähen oder Nähte zu „versäubern“, sollte Ihre Maschine außerdem den Zickzackstich können. Wenn Sie mit Gummibändern, Stretchmaterialien und ähnlichem arbeiten, hilft eine Maschine, die mit Elastikstich und/oder Stretchstich nähen kann.

Neben den Stichprogrammen, kann Ihre Nähmaschine mit vielen weiteren Extras ausgestattet sein. Lassen Sie sich da nicht verwirren! Sie brauchen nicht alles, was Sie vielleicht nicht kennen. Denn die einzelnen Funktionen haben auch alle Ihren Preis.

Weitere Standards Ihrer neuen Nähmaschine

Am wichtigsten ist, dass Ihre Maschine einfach und sicher arbeitet. Das A und O ist eine stabile Verarbeitung, einer qualitativer und wechselbarer Nähfuß sowie ein angenehmes Nählicht.

Sie arbeiten mit der Nähmaschine nicht nur zuhause, sondern möchten Sie vielleicht auch mal an eine Freundin ausleihen oder direkt bei ihr damit arbeiten? Dann sollte die Nähmaschine Ihrer Wahl besonders kompakt sowie leicht zu transportieren (Koffer mit Tragegriff) sein und nicht mehr als 10kg wiegen.   

Achten Sie außerdem auf:

  • einfache Bedienungsmöglichkeiten über Drehknöpfe oder Display
  • Geschwindigkeitsregler & Rückwärtsgang
  • automatische Fadenspannung
  • Fadenschneider
  • Nadeleinfädler

verschiedene Nähgarne

4. Die verschiedenen Nähmaschinen im Vergleich

Was Nähmaschinen alles können (müssen), haben wir bereits für Sie erläutert. Aber beim Blick auf unseren Nähmaschinen Test fragen Sie sich wahrscheinlich auch: Welche Art von Maschine soll ich überhaupt kaufen?

Mit jedem dieser Geräte können Sie nähen, sticken, flicken und sogar noch viel mehr. Mit einer Nähmaschine ersparen Sie sich den Weg zum Schneider. Außerdem macht es auch eine Menge Spaß, wenn Sie Ihre Kreativität an der Nähmaschine einfach mal ausleben.

Bei den Maschinen für den täglichen Gebrauch zuhause handelt es sich meist um sogenannte Freiarm-Nähmaschinen. Hier gibt es verschiedene Varianten, aus denen Sie vorrangig wählen können.

Kindernähmaschinen

Sind für die Kleinsten Einsteiger gedacht. Sie sind kleiner gestaltet, einfach und unkompliziert zu bedienen.

Nutz-Nähmaschine

Die näht alles, was allgemein anfällt. Sie ist besonders gut für alle Anfänger geeignet oder für Näher, die einfache Arbeiten an der Maschine ausrichten möchten.

Overlock-Nähmaschine

Die lässt sich besser von erfahrenen Nähern bedienen – man kann daran besonders gut Säumen und Kanten. Durch besondere Messer und einen professionellen Stich arbeitet Sie sehr sauber und beschneidet dabei die Nahtzugaben. Ihre Weiterentwicklung heißt Coverlock-Nähmaschine.

Computer-Nähmaschine

Profis greifen zur Königsklasse. Sie lässt sich mit den richtigen Kenntnissen entsprechend programmieren, man kann über hundert verschiedene Stiche und Programme wählen und sogar Schnittmuster, die Sie am Computer entworfen oder dort abgespeichert haben, auf die Nähmaschine übertragen.

Quilt-Nähmaschine

Wenn Sie sich hauptsächlich mit Quilten beschäftigen, reicht für Sie diese Spezialmaschine.

Stickmaschine

Damit können Sie die schönen Verzierungen auf Stoffen herstellen – einfacher als mit der Hand!

Weitere Informationen zu den einzelnen Nähmaschinen finden Sie in unserem übersichtlichen Nähmaschinen Test. Unserer Nähmaschinen Testsieger ist beispielsweise eine solide Maschine für den häuslichen Gebrauch. Deshalb:

Überlegen Sie genau, was Sie an Ihrem Gerät am liebsten herstellen möchten, mit welchen Stichen und Stoffen Sie kreativ werden wollen.

Was Sie sich für eine gut ausgestattete Nähstube sonst noch zulegen sollten, erfahren Sie auch im folgenden Video. Viel Spaß!

5. Weitere Ressourcen im Web

PreisVergleich.org PreisVergleich.org