Kondenstrockner Test & Vergleich 2016 - Die besten Kondenswäschetrockner im Vergleich

Beste Preis-Leistung
Modell
Preis
1.
TDA150C D LW Kondenstrockner / B / 7 kg / Lotosweiß / Punktgenaue Trocknung für alle Textilien - Perfect Dry / Duftende Wäsche / Fragrance Dos
MIELE - TDA150C D LW Kondenstrockner / B / 7 kg / Lotosweiß / Punktgenaue Trocknung für alle Textilien - Perfect Dry / Duftende Wäsche / Fragrance Dos
709,00 €
kostenloser Versand
Amazon.de
3.
D 845 B Kondensations-Wäschetrockner weiß EEK: B
GORENJE - D 845 B Kondensations-Wäschetrockner weiß EEK: B
308,98 €
39,90 € Versand
Technik-Profis.de
4.
DCU7330 Kondensations-Wäschetrockner weiß EEK: B
BEKO - DCU7330 Kondensations-Wäschetrockner weiß EEK: B
334,98 €
39,90 € Versand
Technik-Profis.de
5.
Lavatherm Töko+++IH (916097611) Wärmepumpentrockner weiß EEK: A+++
AEG - Lavatherm Töko+++IH (916097611) Wärmepumpentrockner weiß EEK: A+++
688,98 €
39,90 € Versand
Technik-Profis.de
Testergebnis
Kunden­bewertung
Testergebnis
Bewertung
99/100
sehr gut
Kunden­bewertung
19 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
95/100
sehr gut
Kunden­bewertung
44 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
95/100
sehr gut
Kunden­bewertung
14 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
92/100
sehr gut
Kunden­bewertung
324 Bewertungen
Testergebnis
Bewertung
87/100
gut
Kunden­bewertung
41 Bewertungen
Energieklasse
Energieklasse : B
Energieklasse : B
Energieklasse : B
Energieklasse : B
Energieklasse : A++
Jahresverbrauch
Jahresverbrauch : 494 kWh
Jahresverbrauch : 504 kWh
Jahresverbrauch : 559 kWh
Jahresverbrauch : 504 kWh
Jahresverbrauch : 177 kWh
Fassungsvermögen
Fassungsvermögen : 7 kg
Fassungsvermögen : 7 kg
Fassungsvermögen : 8 kg
Fassungsvermögen : 7 kg
Fassungsvermögen : 8 kg
Luftschallemission
Luftschallemission: 63 dB
Luftschallemission: 65 dB
Luftschallemission: 65 dB
Luftschallemission: 65 dB
Luftschallemission: 65 dB
Pro/Kontra
Pro/Kontra :
  • punktgenaue Trocknung
  • Wabenstruktur der Trommel
  • beleuchtete Trommel
  • Türanschlag wechselbar
Pro/Kontra :
  • mit Kindersicherung
  • mit Knitterschutz
  • elektronische Feuchtemessung
  • Startzeitvorwahl
Pro/Kontra :
  • mit Startzeitvorwahl 24 Stunden
  • Energiesparmodus
  • Restzeitanzeige
Pro/Kontra :
  • Multifunktionsdisplay
  • elektronische Feuchtemessung
  • 16 Programme
  • Knitterschutz
  • Restlaufanzeige
Pro/Kontra :
  • mit Trommelbeleuchtung
  • transparente Tür
  • Restlaufanzeige
  • Startzeitvorwahl
  • Innenbeleuchtung
  • Knitterschutz
Daten werden geladen

Kondenstrockner von Beko, Bosch und Grundig

Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen

1. Kondenstrockner Test - das Wichtigste in Kürze

  • Kondenswäschetrockner sind eine von mehreren Trocknerarten. Sie verfügen über ein Zweischlauchsystem. Ein Schlauch bläst kalte Luft in die Trommel und ein Schlauch befördert die kondensierte Luft in den Kondensator.
  • Sie verbrauchen mehr Energie als z.B. Wärmepumpentrockner, sind dafür aber günstiger in der Anschaffung.
  • Achten Sie auf die Lautstärke und die Trockenwirkung des jeweiligen Gerätes. Dort gibt es teilweise große Unterschiede.
  • Mit einem Kondenstrockner erhalten Sie innerhalb kürzester Zeit trockene Wäsche. So ist kein Auf- und Abhängen an der Wäscheleine mehr nötig.

2. Kondenswäschetrockner Test

Wäsche leinenlos trocknen

Im Sommer kann man die Wäsche prima an der Wäschespinne trocknen lassen, doch was macht man in den kalten Jahreszeiten? Wer im Keller oder auf dem Dachboden keinen Platz für Wäscheleinen hat, sollte über den Kauf eines Kondenstrockners nachdenken. 
Nach dem Waschen der Wäsche in der Waschmaschine ist diese klatschnass und muss zunächst einmal getrocknet werden. Da kommt der Trockner ins Spiel. Um sich über die verschiedenen Typen zu informieren, haben wir für Sie einen Kondenstrockner Test durchgeführt. In diesem klären wir Sie über die wichtigsten Eigenschaften auf.

3. Wie funktionieren Kondensationstrockner?

KondenstrocknerIm Prinzip imitiert der Trockner das Wäschetrocknen auf einer Leine an der Luft. Luft wird von außen angesaugt, erwärmt und dann in die Trommel weitergeleitet. Durch die Bewegung der Wäsche in der Trommel gibt diese Feuchtigkeit ab und sie trocknet. Die feuchte Luft muss dann wieder aus der Trommel abgesaugt werden. Danach gelangt sie in den Kondensator, wo sie abkühlen und die aufgenommene Feuchtigkeit wieder abgeben kann. Das Kondenswasser sammelt sich in einem Behälter, dieser kann nach dem Trockenvorgang entleert werden. Problem bei der Sache: Das Abkühlen der Luft kostet den Trockner viel Energie. Als Vorteil ist zu nennen, das die feuchte und heiße Luft nicht in den Raum gelangt und auch nicht nach außen abgeführt werden muss, sondern im Kondensator ihre Endstation findet. Der ausziehbare Wasserauffangbehälter muss regelmäßig geleert werden. Wenn Ihnen das permanente Ausleeren zu lästig ist, haben Sie auch die Möglichkeit das kondensierte Wasser mithilfe eines Abwasserschlauchs in die Kanalisation zu befördern.

Einige Extras lassen sich bei den Geräten finden. Diese sind:

  • Knitterschutz: Diese Funktion erspart Ihnen das mühsame Bügeln im Nachhinein. Diese Funktion kommt immer dann zum Einsatz, wenn Sie die Wäsche nach dem Trockenvorgang nicht unmittelbar aus dem Gerät entnehmen. Somit wird die Wäsche in regelmäßigen Abständen aufgelockert, um Knitterfalten zu vermeiden.
  • Startzeitvorwahl: Sie haben einen Termin und keine Zeit den Trockner zu einer bestimmten Zeit manuell einzuschalten? Mit einer Startzeitvorwahl können Sie das Gerät vorbereiten und einstellen, wann das von Ihnen gewünschte Programm starten soll.
  • Restzeitanzeige: Bevor Sie Ewigkeiten wartend vor dem Trockner zubringen müssen, verschafft Ihnen ein kurzer Blick auf die Restzeitanzeige Klarheit über die noch verbleibende Laufzeit des von Ihnen gewählten Programms.
  • Feuchtigkeitssensor: Dieser spezielle Sensor schützt Ihre Wäsche vor Übertrocknung und hilft somit Energie einzusparen.  

Die Trockner bieten meist eine Vielzahl an Trockenprogrammen, darunter: bügeltrocken, extratrocken, schranktrocken uvm. Suchen Sie sich das passende Programm für Ihre Bedürfnisse aus.
Die Füllmenge Ihres Trockners sollten Sie von dem Fassungsvermögen Ihrer Waschmaschine abhängig machen. Bedenken Sie, dass die Angaben für die Waschmaschine für trockene Wäsche und die für den Trockner für nasse Wäsche gelten.

Was darf überhaupt in den Trockner?

Nicht alle Kleidungsstücke und Materialien sind trocknergeeignet. In der Regel befindet sich auf dem “Schildchen” in Ihrem Kleidungsstück ein Quadrat mit einem Kreis darin. Ist dieser leer, bedeutet das, grünes Licht für den Trockner. Ein Punkt in dem Kreis weist auf schonende Trocknung hin und zwei Punkte auf normales Trommeltrocknen. Ist das Quadrat jedoch durchgestrichen, sollten Sie auf die Karussellfahrt im Trockner verzichten. Andernfalls können Ihre Lieblingsstücke Schaden nehmen.

4. Mit welchem Wäschetrockner Sie auf der trockenen Seite stehen

Wenn Sie sich diese Fragen stellen: “Was ist der richtige Trockner für mich?”, “Kondenstrockner oder Ablufttrockner?” oder “Wie hoch ist der jährliche Verbrauch meinen Trockners?” haben wir hier eine Übersicht für Sie. Dieser Trockner Vergleich zeigt Ihnen die Eigenschaften, sowie Vor- und Nachteile auf.

Typ

Vorteile

Nachteile

Eigenschaften

Kondenstrockner ohne Wärmepumpe

- günstig in der Anschaffung

- verbraucht viel Energie

- wartungsintensiv

- lauter als ein Wärmepumpentrockner

- besitzt zwei Luftströme, einen eingehenden und einen abgehenden

- für gelegentliche Nutzung geeignet

Wärmepumpentrockner

(Kondenstrockner mit Wärmepumpe)

- nur halb so hoher Energieaufwand wie beim Kondenstrockner

- leiser als Kondenstrockner

- höhere Anschaffungskosten

- wartungsintensiver als Kondenstrockner

- besitzt nur einen Luftstrom

- für regelmäßige Nutzung geeignet

Waschtrockner (Toplader)

- platzsparend

- beide Vorgänge (waschen und trocknen in einem)

- geringe Kapazität im Verhältnis zu anderen Geräten

- Kombination aus Waschmaschine und Trockner

- für Singles und Paare geeignet

Ablufttrockner

- günstigste Variante

- wartungsarm

- ein Wanddurchbruch für den Abluftschlauch ist erforderlich

- kontinuierliches Ansaugen der Raumluft → Unterdruck entsteht

Kondens- und Wärmepumpentrockner sind die beiden häufigsten Trocknerarten, die in europäischen Haushalten zu finden sind. Was die Trockenzeit betrifft, schneiden die Kondenstrockner jedoch besser ab, als die Wärmepumpentrockner. Wobei die Zeit, die zum Trocknen benötigt wird, auch immer von dem jeweiligen Gerät abhängig ist. Die Lautstärke eines Wäschetrockners hängt nicht von der Trocknerart ab, sondern von dem jeweiligen Gerät. Zu beachten ist, dass Luftschallemissionswerte über 70 dB zu laut für Bad oder Wohnräume sind. Daher sollte der Trockner in den Keller verfrachtet werden. Wenn Sie in einem Mehrfamilienhaus wohnen, raten wir Ihnen von solchen lauten Trocknern ab. Dies führt auf lange Sicht nur zu Ärger mit den Nachbarn.

5. Wichtige Fragen zum Thema Kondenstrockner

Wie schließe ich meinen neuen Trockner an?

Wäsche wird aus dem Kondenstrockner geholt Sie haben sich für einen Trockner entschieden und nun geht es um die Installation. Bei einem Kondenswäschetrockner, werden Sie keine größeren Schwierigkeiten dabei haben.  Die einzige Hürde dürfte das Gewicht der trocknenden Großgeräte sein. Ca. 50 Kilo bringen die meist weißen Trockenhelfer auf die Waage. Steht dieser dann endlich an Ort und Stelle müssen nur noch die Transportsicherungen entfernt werden. Wichtig ist zudem, dass der Trockner gerade steht. Eine Wasserwaage kann durchaus hilfreich bei der Positionierung sein. Außerdem gilt zu beachten: Waschmaschine und Trockner sollten nicht an einer Verteilerschnur hängen. Andernfalls kann es schnell zur Überlastung kommen.

Wie hoch ist der Stromverbrauch eines Kondenstrockners?

Ein Blick auf die Energieeffizienzklasse gibt Aufschluss über die Sparsamkeit eines Gerätes. Bei einem Kondenstrockner rechnet man mit ca. 600 kWh im Jahr. Das ist ca. doppelt so hoch, wie der Energieverbrauch eines Wärmepumpentrockners. Daher empfiehlt es sich darauf zu achten, wie oft der Wäschetrockner im Einsatz sein soll. Bei einem unregelmäßigen Einsatz sind auch die Kosten für einen Kondenstrockner tragbar.

Wie kann ich das Gerät reinigen?

Programme eines Trockners Gehäuse und Trommel können Sie bei Verschmutzung mit einem feuchten Tuch und ggf. mit einem milden Haushaltsreiniger wieder zum Strahlen bringen.

Welchen Aufstellort soll ich wählen?

Ob es nun wirklich ein Kondenstrockner oder vielleicht doch eine andere Variante werden soll, hängt neben vielen anderen Faktoren auch zum größten Teil von dem Aufstellort ab. Der Ablufttrockner empfiehlt sich nur für Räume bei denen der Abluftschlauch aus dem Fenster gehangen werden kann oder wo die Möglichkeit eines Anschlusses an einen Abluftkanal besteht. Außerdem sollte der Raum gut belüftet sein, damit kein gefährlicher Unterdruck entstehen kann. Einen Kondenstrockner hingegen können Sie nahezu überall aufstellen, wo eine Steckdose vorhanden ist.

Wenn Sie sich trotz allem für keinen unserer vorgestellten Trockner so richtig begeistern können, sollten Sie vielleicht doch lieber zum guten alten Wäscheständer greifen.

Kondenstrockner mit und ohne Wärmepumpe bei Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat im September 2016 insgesamt 73 Trockner getestet, davon 17 Kondenstrockner ohne Wärmepumpe und 56 mit Wärmepumpe. Vielleicht darf der Testsieger der Stiftung Warentest ja auch bald bei Ihnen einziehen.

Zum Schluss haben wir hier noch ein Video für Sie, welches die wichtigsten Eigenschaften noch einmal kurz und prägnant zusammengefasst:

6. Weitere Ressourcen im Web

PreisVergleich.org PreisVergleich.org