Die besten Ergebnisse zum Thema „Fust Waschturm“

Weitere Produkte

Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen

1. Fust Waschturm Test - das Wichtigste in Kürze

  • Ein Waschturm enthält gleich beides - unten waschen, oben trocknen. Sie müssen sich keine Sorgen darüber machen, ob man die Geräte auch wirklich übereinander stellen darf, ein Wsaschturm ist bereits optimal darauf ausgelegt.
  • Der Verbindungssatz stabilisiert Ihren Turm, gleichzeitig ermöglicht er Ihnen aber auch ein einfaches austauschen der Geräte, sollte eines davon repariert oder gar komplett ausgetauscht werden müssen.

2. Kaufratgeber für den richtigen Waschturm

Ein Waschturm - Was ist das?Trommel einer Waschmaschine

Unten waschen, oben trocknen - der Waschturm bietet genau das und ist durch seinen Aufbau ideal für Räume mit wenig Fläche, denn mit ihm wird sicher in die Höhe gestapelt. Zudem wird auch der Alltag erleichtert. Denn die frischgewaschene Wäsche wird schlicht aus der Waschmaschine in den Wäschetrockner geladen.
Durch einen passenden Verbindungssatz ist dafür gesorgt, dass beide Geräte sicher aufeinander stehen - bei Bedarf aber ebenso einfach ausgetauscht oder separat repariert werden können.

3. Was ist beim Kauf eines Waschturms zu beachten?

Ein Waschturm ist auf den ersten Blick nichts anderes, als ein Wäschetrockner, der auf einer Waschmaschine steht. In der Theorie könnten Sie also auch nachrüsten und schlicht selbstständig in die Höhe stapeln. Hierbei müssten Sie aber neben den Maßen auch auf die Öffnungsrichtungen der Türen und vor allem auf das Gewicht und Funktionsweise des Trockners achten. Auch ob die Modelle sockelfähig sind, ist entscheidend.

Bei einem Waschturm haben Sie derlei Probleme nicht, denn die Geräte sind bereits optimal aufeinander abgestimmt.
Beachten sollten Sie natürlich dennoch die Gesamtmaße des Waschturms und der zum Be- und Entladen nötige Freiraum vor den Türöffnungen. Ebenso wie das Gewicht, dass beide Geräte auf den Boden ausüben werden und die benötigten Anschlüsse. Zuletzt aber ebenfalls entscheidend ist die Energieeffizienz des Waschturms. Gerade wenn Sie bisher noch keinen Wäschetrockner nutzten, kann der Verbrauch überraschend hoch sein. Modelle mit einer Energieeffizienz von A+++ beugen dem vor.

Wichtige Produkte, Hersteller und Marken von Waschtürmen

Bei den Waschtürmen lohnt sich vor allem ein Blick auf die namhaften Hersteller von Waschmaschinen. Geräte vonPortrait von zwei Personen die in eine Wäschetrommel schauen

  • Samsung
  • Siemens
  • Bosch
  • Miele
  • Bauknecht
  • Schulthess

schneiden in Test regelmäßig gut ab und sind daher optimal geeignet. Modelle von V-ZUG schlagen preislich etwas mehr zu Buche, überzeugen dafür jedoch auch mit geringem Gewicht, bestechender Energieeffizienz, langer Lebensdauer und geringer Lautstärke.

Tipp: Viele der Modelle sind auf ein großes Fassungsvermögen ausgelegt. Für Familien und bei einem großen Wäscheaufkommen ist das sinnvoll, im Ein-Personen-Haushalt wird ein Fassungsvermögen von 8 Kilogramm hingegen selten ausgenutzt. Achten Sie hierauf bei der Auswahl und wählen Sie lieber einen Waschturm, der zu Ihren individuellen Bedürfnissen passt, als den absoluten Testsieger.

4. Welche Eigenschaften gibt es beim Waschturm?

Die Eigenschaften eines Waschturms unterscheiden sich nicht von den einzelnen Funktionen der Waschmaschine und des Wäschetrockners. Timer für die Startzeit, Sparprogramme, Schnelltrocknen und Knitterschutz erleichtern Ihnen die Arbeit und reduzieren den Aufwand.
Achten Sie hierbei wiederum darauf, was Sie wirklich benötigen und benutzen. Erledigen Sie die Wäsche ohnehin nur am Wochenende oder an freien Tagen, können Sie auf programmierbare Startzeiten getrost verzichten. Eco- und Kurzprogramme sind hingegen in jedem Fall sinnvolle Eigenschaften.

Was gibt es bei der Nutzung eines Waschturms zu beachten?

Die Nutzung eines Waschturms unterscheidet sich im Prinzip nicht von der einer Waschmaschine und eines Wäschetrockners. Auch bei dem Wäscheturm sind die Geräte separat voneinander einsetz- und betreibbar.

Welche verschiedenen Ausführungen gibt es?

Die Ausführungen des Waschturms sind im Grunde immer gleich. Die schwerere Waschmaschine wird unten positioniert. Der sockelfähige Wäschetrockner wird darauf gestellt. Zudem muss es sich bei beiden Modellen um Frontlader handeln.

5. Nützliches Zubehör für den Waschturm

Sockelleisten, isolierende Schalldämmungen und Verbindungssätze sind sinnvolle Zubehörteile für den Waschturm. Sockelleisten wirken als optische Blenden und helfen dabei, den Waschturm beispielsweise in die Küche zu integrieren. Isolierende Schalldämmungen kommen vor allem im Schleudergang zugute und reduzieren die Lautstärke der Geräte zusätzlich. Ein passender Verbindungssatz kombiniert Waschmaschine und Wäschetrockner Wäsche in einer Trockner Trommelhingegen sicher miteinander und sorgt auch bei stärkeren Bewegungen während des Schleudergangs für einen beständigen Halt der Geräte aufeinander.

Antworten auf häufige Fragen

Können alle Waschmaschinen und Wäschetrockner zu einem Waschturm kombiniert werden? 
Nein. Die Geräte müssen in den Maßen zueinander passen und zudem sockelfähig sein. Auch sollte die Waschmaschine schwerer und stabiler ausgelegt sein, als der Wäschetrockner.

Passt ein Wäscheturm in jeden Raum?

Im Grunde ja, denn der Waschturm nimmt nur wenig Stellfläche ein - eben genau so viel, wie die Waschmaschine benötigt. Grenzen sind aber durch die kombinierte Höhe von Waschmaschine und Wäschetrockner gesetzt. Bei sehr niedrigen Decken und bedingt durch Dachschrägen können die Waschtürme aber an ihre Grenzen stoßen.

6. Sind für den Waschturm spezielle Anschlüsse nötig?

Wasserzu- und -ablauf für die Waschmaschine und ein Stromanschluss werden für die Waschmaschine benötigt. Beim Wäschetrockner kommt neben einem Stromanschluss je nach Ausführung eventuell noch eine Abführung der feuchten Luft hinzu. Hierfür muss sich der Waschturm also in Nähe eines Fensters befinden. Das Problem lässt sich lösen, indem auf  Wärmepumpentrockner oder Kondensationstrockner gesetzt wird.

Wenn Ihr primäres Ziel ist, Platz zu sparen sind vielleicht auch andere Geräte wie unser Waschtrockner Testsieger oder Miniwaschmaschine Testsieger etwas für Sie?

PreisVergleich.org PreisVergleich.org