Badewannenabtrennung Test - Die besten Duschabtrennungen im Vergleich

Weitere Produkte

Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Mehr Produkte anzeigen

1. Badewannenabtrennung Test - das Wichtigste in Kürze

  • Badewannenabtrennungen werden entweder aus Einscheiben-Sicherheitsglas oder Kunststoff hergestellt und sind zwischen 3 und 6 mm dick.
  • Es gibt Varianten mit Alurahmen aber auch komplett rahmenlose Modelle.
  • Man unterscheidet zwischen vier Varianten: Badewannenaufsätze mit Seitenwand, mit Faltwand, mit Flügeltür oder mit Schiebetür.

2. Kaufratgeber für eine Badewannenabtrennung 

Frau unter der DuscheSie stehen in der Badewanne und freuen sich auf eine erholsame Dusche nach einem langen Tag. Wenn Sie nicht gerade vor haben sich in die Wanne zu setzen, können Sie anschließend direkt das ganze Bad trockenlegen. Um diese unnötige Mehrarbeit zu vermeiden, ist es sinnvoll sich eine Badewannenabtrennung anzuschaffen. Doch wofür braucht man solch eine Vorrichtung?

Wenn Sie sich beim Bau ihres Badezimmers lediglich für eine Badewanne entschieden haben, oder in der Mietwohnung schlicht und einfach keine Dusche verbaut wurde, stellt ein Badewannenaufsatz eine gute Alternative zu einer Duschkabine dar. Duschvorhänge schaffen dem Problem zwar eine preisgünstigere Abhilfe, erfüllen aber oft nicht so zuverlässig ihre Funktion. Entweder schließen sie nicht richtig, oder kleben an einem selbst fest. Eine Badewannenfaltwand sieht viel hochwertiger aus und erfüllt seinen Zweck auch deutlich zuverlässiger.

3. Welche Badewannenaufsätze gibt es auf dem Markt?

Es lassen sich vier verschiedene Varianten unterscheiden:

  • Badewannenaufsatz mit Seitenwand,
  • Badewannenfaltwand,
  • Badewannenaufsatz mit Flügeltür und
  • Badewannenaufsatz mit Schiebetür.

Welche dieser Ausführungen Sie bevorzugen, ist Geschmackssache. Unser Badewannenabtrennungs-Test hilft Ihnen bei der Kaufentscheidung. Bei dem Badewannenaufsatz mit Seitenwand handelt es sich um ein klappbares oder faltbares Element was an einer feststehenden Seitenwand installiert wird. Die Badewannenfaltwand lässt sich ähnlich wie eine Ziehharmonika stauchen, so dass man bequem aus der Badewanne aussteigen kann, diese Variante ist besonders platzsparend. Es gibt Duschabtrennungen die 1- bis 7-teilig sind. Ausführung drei, die Flügeltür, ist ähnlich einer Duschtür. Sie gibt es entweder als einflügelige, oder zweiflügelige Ausfertigung. Dabei ist bei der einflügeligen Form die Pendeltür in einem großen Winkel nach innen und außen schwenkbar. Die zweiflügelige Form hat ein starres Wandelement. Die Schiebetüren sind mit Gleitrollsystemen oder einfachen Schienen ausgestattet und lassen sich einfach hin- und herschieben. Besonders edel sehen rahmenlose Badewannenaufsätze z.B. von Schulte aus. Bei dem Testsieger unseres Badewannenaufsatz Tests handelt es sich um ein sehr preiswertes und schlichtes Modell.

4. Welches Material wird verbaut und welche Hersteller gibt es?

Flip Flops auf nassem Boden Die Duschabtrennungen bestehen meist aus Einscheiben-Sicherheitsglas, welches ca. 3 bis 6 mm dick ist. Um sich die Arbeit beim Abziehen der Wände zu erleichtern, kann man je nach Anbieter auch eine zusätzliche Nano-Beschichtung mitbestellen, diese kostet jedoch in der Regel einen Aufpreis.  Auch Varianten aus Milchglas sind erhältlich, teilweise auch in Kombination mit Klarglas und schönen Mustern. Es gibt aber auch Modelle die aus Kunststoff gefertigt sind. Die Profile sind meist aus Chrom, was die Konstruktion noch hochwertiger aussehen lässt. Eine Duschtrennwand erhält man schon ab ungefähr 70€. Hersteller wie Villeroy & Boch liegen hingegen eher im mittleren bis hohen Preissegment. Der Anbieter Hüppe ist in allen Preiskategorien zu finden. Der Hersteller HSK bietet sogar verschiedene Farben von Echtglas an. Die Maße der Abtrennungen variieren stark, es gibt aber auch Sonderanfertigungen für besonders spezielle Duschkabinen.

5. Anbringung einer Duschabtrennung 

Laut Herstellern sind die Badewannenabtrennungen meist mit Anleitung recht einfach, auch von einem Laien, anzubringen. Bei einem teuren Produkt empfiehlt es sich jedoch in eine fachgerechte Montage zu investieren. Wenn Sie sich für eine Selbstmontage entscheiden, stehen Sie vor der Wahl bohren oder kleben? Beim Schrauben läuft man Gefahr die Fliesen zu beschädigen, jedoch ist durch die Anbringung mit Schrauben und Dübeln das Glas sicherer mit der Wand verbunden. Entscheidet man sich trotzdem für die Anbringung ohne Bohrer gilt es einiges zu beachten. Als Befestigungsmittel bietet sich der sogenannte Einkomponentenkleber an. Der Kleber gilt als unverrottbar und wird zusammen mit einem Spezialadapter verwendet. Dieser Einkomponentenkleber kann auf verschiedenen Untergründen verwendet werden z.B. Glas, Stein, Holz, Metall und Beton.
Die Produkte der Firma Schulte sind mit dem Befestigungsverfahren “Einfach ohne Bohren” ausgestattet. Dieses Verfahren ist besonders für Hobbyhandwerker geeignet. Wenn Sie eher zu den erfahrenen Handwerkern zählen, gibt es noch mehr Alternativen, zum Beispiel die Verwendung von Silikon oder Montagekleber. Da jedoch einige Faktoren wie Untergrund, Gewicht usw. miteinkalkuliert werden müssen, sind diese Verfahren wirklich nur Profis anzuraten.

Zum Schluss hier noch ein Video mit einer Anleitung zur Montage einer Badewannenfaltwand:

PreisVergleich.org PreisVergleich.org