Abkantbank Test 2016 - Schwenkbiegemaschinen im Vergleich!

Weitere Produkte

Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen

1. Abkantbank Test - das Wichtigste in Kürze

  • Eine Abkant-, Kant-, Schwenk- oder einfach Biegemaschine handelt es sich um ein Werkezug, welches Ihnen erleichtert Kanten von Blechen in die gewünschte Form zu biegen.
  • Auch für Heimwerker kann eine Abkantbank die Arbeit wesentlich erleichtern.
  • Welches Modell für Sie in Frage kommt, kommen auf Ihre individuellen Bedürfnisse an. Wichtige Kriterien für den Kauf betreffen im allgemeinen: Verarbeitung, Handhabung, das sichere Einklemmen, die Größe des Biegewinkels und eine variable Einstellung des Winkels,  Biegestärke und die Größe der Arbeitsfläche.

2. Die Abkantbank im Test - sorgt für die richtige Kante im Blech 

Die Abkantbank ist unter Heim- und Hobbyhandwerkern eher eine der unbekannteren Maschinen. Handwerkerprofis wissen sie dagegen sehr zu schätzen. Wann immer eine Kante in Blechen, Metallen und anderen Materialien benötigt wird, kommt die Abkantbank zum Einsatz. Zum Beispiel im Möbelbau, bei Schilderherstellern, Dachdeckern und auf größeren Baustellen.

3. Was ist eine Abkantbank und wofür wird sie eingesetzt?

gebogenes Blech in AbkantbankAbkantbänke gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Man unterscheidet zwischen sehr großen Standmaschinen, kleineren, handlicheren Schwenkbiegemaschinen sowie motorisierten und manuell betriebenen Modellen. Je nach Hersteller und Gerät unterscheiden sie sich in der Ausstattung, Geschwindigkeit, Flexibilität und der möglichen Biegestärke.
Die Funktion ist aber bei allen Abkantbänken dieselbe. Das zu bearbeitende Stück aus Blech, Metall oder anderem Material wird in die Maschine eingespannt. Mit der Oberwange der Abkantbank spannt man das Werkstück gegen die Unterwange. Entweder manuell, elektrisch oder hydraulisch wird die Biegewange dann bewegt und das Material solange gebogen, bis der gewünschte Winkel, also die richtige Kante, erreicht ist. Das Material muss übrigens vorher in die entsprechende Größe gebracht werden. In der Regel dienen Abkantbänke nicht dazu, das Metall oder anderes zuzuschneiden. Einige Modelle bieten diese Funktion allerdings zusätzlich an. Abkantbänke mit integrierter Hebelschere findet man aber eher selten und wenn, dann sind sie meist recht teuer

4. Welche verschiedenen Arten der Schwenkbiegemaschine gibt es?

Je nach Einsatz stehen unterschiedliche Modelle der Kantbank zur Auswahl. Das zu biegende Material wird immer in eine obere und eine untere Wange eingeklemmt. Der Unterschied liegt zunächst einmal in der Größe der Schwenkbiege-Maschine. In unserem Abkantbank Vergleich finden Sie die Unterschiede zusammengefasst.

Tischmontage oder Schraubstock

Für Heim- und Hobbyhandwerker reicht sicher oft schon eine kleinere und kostengünstigere Abkantbank aus, die entweder direkt auf einen Tisch montiert werden oder in einen Schraubstock eingespannt werden können. Allerdings sind hier die Arbeitsfläche und damit automatisch auch die Größe und Stärke der zu bearbeitenden Stücke begrenzt. Die Größe der Arbeitsfläche einer Abkantbank liegt zwischen 400 und 600 Millimeter Breite, bei einer Stärke von ca. 1,5 Millimetern.

Handwerker an der AbkantbankStandgeräte

Wer größere und stärkere Materialien bearbeiten möchte, sollte sich für eine Stand-Blechbiegemaschine entscheiden. Hiermit können Sie beispielsweise auch längere Bleche in Form bringen. Eine Abkantbank als Standgerät schafft eine höhere Blech-, bzw. Materialstärke. Sie hat neben der größeren Arbeitslänge außerdem einen höheren Öffnungswinkel und auch einen größeren Biegewinkel. Bei den Standgeräten lässt sich die obere Wange meist mit einem Fußpedal öffnen. Das macht die Arbeit sehr angenehm. Verschiedene Abkantelemente machen die Bearbeitung von unterschiedlichen Werkstücken möglich.

Neben der Größe unterscheiden sich Abkantbänke außerdem im Antrieb. Es gibt manuell betriebene Modelle, elektrisch sowie hydraulisch betriebene Abkantbänke. Am bequemsten und einfachsten sind die modernen CNC gesteuerten Abkantmaschinen, die den Biegevorgang bis zum gewünschten Biegeergebnis vollautomatisch ausführen. CNC steht für Computerized Numerical Control. Eine Abkantbank, die mit dieser Technik ausgestattet ist, ist fähig, Werkstücke äußerst präzise und automatisiert zu fertigen. Die Eingabe des gewünschten Ergebnisses erfolgt über einen Steuerungscomputer. Die Anschaffung einer Abkantmaschine mit CNC-Technik hat aber natürlich auch ihren Preis.

Egal ob groß oder klein oder welcher Antrieb, nahezu jede Abkantbank ist in der Lage das Material kratzfrei zu biegen, ohne es zu beschädigen. Außerdem ist die Biegung in der Regel sehr exakt ausgeführt. Ausschlaggebend für den Kauf sind allerdings vielmehr die Punkte Biegestärke und Biegewinkel, da diese Kriterien darüber entscheiden, welches Material Sie bearbeiten können.

5. Auf welche Punkte, sollten Sie bei der Anschaffung einer Abkantmaschine achtenBlech in der Abkantbank

Wie bereits erläutert, ist das grundsätzliche Verfahren bei allen Blechbiegemaschinen gleich. Daher hängt die Antwort auf die Frage, welche Abkantbank für Sie die richtige ist, stark davon ab, wie häufig und welche Materialien Sie biegen wollen. Da je nach Größe und Ausstattung auch die Preise variieren, lohnt sich ein genauer Blick. Günstige Modelle starten bereits bei ca. 80,00 Euro, es kann aber schnell auch ein Preis bis zu mehreren tausend Euro erreicht werden. In unserem Abkantbank Vergleich haben wir Ihnen die fünf Topmodelle gegenübergestellt. Finden Sie Ihren persönlichen Abkantbank Testsieger.

Auf diese Kriterien sollten Sie achten, wenn Sie sich mit dem Thema Abkantbank beschäftigen:

  • Eine solide Verarbeitung
  • Eine leichte Handhabung der Oberwange
  • Ein sicheres Einklemmen des Biegestücks muss möglich sein
  • Die Größe des Biegewinkels und eine variable Einstellung des Winkels
  • Die Größe der maximalen Biegestärke – die gib Auskunft darüber, welche Materialdicke Sie verarbeiten können
  • Die Größe der Arbeitsfläche und damit auch der Biegelänge

Sicher die Kante biegen: Arbeitsschutz muss sein!

Die Arbeit an einer Abkantbank kann bei unsachgemäßem und unvorsichtigem Gebrauch schnell zu bösen Verletzungen führen. Von leichten bis hin zu schwersten Quetschungen, die eine Amputationen von Gliedmaßen nötig machen kann. Beachten Sie unbedingt die vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen und Bedienungsanleitungen. Halten Sie beispielsweise den angegebenen Sicherheitsabstand ein. Für manche Metallbiegungen, besonders für kleinere Werkstücke, gibt es verschiedene Ausführungen, die auch Unfälle verhindern können. Beispielsweise Handbiegemaschinen für Flachstahl, Rundstahl und andere Stahlprodukte mit einer Stärke von bis zu sechs Millimetern bei einer Breite von 50 Millimetern. Über Adapterrollen kann der Biegekranz bei diesen Modellen besonders individuell eingestellt werden.

Bei einer fachgerechten Bedienung, kann der Einsatz einer Abkantbank den Handwerker-Alltag in jedem Fall erleichtern. Informieren Sie sich vor Kauf gut, dann finden auch Sie das für Sie richtige Modell.

PreisVergleich.org PreisVergleich.org